LG G4: "Offizielle" Spezifikationen vor dem Launch veröffentlicht

LG, LG Electronics, LG G4, G4 Bildquelle: LG
Morgen stellt LG sein neues Flaggschiff-Smartphone LG G4 endlich offiziell vor. Nach dem umfangreichen Bilder-Leak vor einigen Wochen hat der bekannte Leak-Spezialist Evan Blass jetzt die "offiziellen" Spezifikationen des G4 veröffentlicht - die auf eine Evolution statt eine Revolution hindeuten, was die Technik des neuen LG-Smartphones betrifft.
Wie Blass bei Mashable berichtet, will er von einer seiner für gewöhnlich durchaus vertrauenswürdigen Quellen jüngst sämtliche technische Daten des LG G4 zugespielt bekommen haben. Als kürzlich die Micro-Site zum G4 leakte waren zwar die Bilder neu, die Liste der Spezifikationen bestand jedoch aus Platzhalter-Daten, die noch vom Vorgänger G3 stammten. Letztlich bestätigen aber auch die neuen Angaben von Blass lediglich die von LG selbst und im Rahmen diverser Leaks bereits bekanntgemachten Informationen.

LG G4LG G4LG G4LG G4
LG G4LG G4LG G4LG G4

So wird das LG G4 dem Bericht zufolge wie erwartet mit einem knapp 5,5 Zoll großen Display mit Quad-HD-Auflösung aufwarten, das mit 2560x1440 Pixeln arbeitet. Das Panel weist zudem die vom etwas kleineren LG G Flex2 und inzwischen auch den günstigeren neuen LG-Smartphones bekannte leichte Krümmung auf, ist also leicht gewölbt.

Dadurch ist das Gerät zumindest in der Theorie ergonomisch geformt und liegt bei der Ablage auf einem Tisch mit der Front nicht unbedingt direkt auf. Außerdem setzt LG wie angekündigt auf einige technische Neuerungen rund um den Bildschirm, die die Bildqualität weiter verbessern sollen. Beim G3 gab es teilweise Kritik an einer nicht ausreichenden Helligkeit und die nicht sonderlich hohe Farbtreue des Panels.

Siehe auch: LG G4: Mal günstiger, mal teurer als das Samsung Galaxy S6

Wie ebenfalls vorab durch Benchmark-Listings bekannt wurde, wird das LG G4 tatsächlich mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 808 Prozessor daherkommen. Es handelt sich dabei um einen Hexacore-SoC, bei dem vier sparsame ARM Cortex-A53-Kerne mit 1,25 Gigahertz mit zwei bis zu 2,0 Gigahertz schnellen ARM Cortex-A57-Kernen kombiniert werden. Der neue Chip ist im Vergleich zu dem im Flex2 und anderen aktuellen Top-Smartphones wie dem HTC One M9 verwendeten Snapdragon 810 Octacore-SoC zwar auf dem Papier weniger leistungsstark, dürfte aber nicht die gleichen - und mittlerweile anhand von Tests auch nachweislich dokumentierten - Hitzeprobleme aufweisen.

Es sind drei Gigabyte Arbeitsspeicher in Kombination mit 32 GB eMMC-Flash-Speicher an Bord - weitere Speichervarianten sind offensichtlich nicht vorgesehen. Der interne Speicher kann aber mittels MicroSD-Karte erweitert werden. Darüber hinaus soll die von LG in Aussicht gestellte 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit einer F/1.8-Blende aufwarten, wobei LG einmal mehr darauf besteht, dass selbst ein Unterschied von 0.1 in Sachen Blende bereits eine große Wirkung haben kann.

Damit schießt man wohl in Richtung Samsung, denn das aktuelle Flaggschiff des koreanischen Konkurrenten kann immerhin eine F/1.9er-Blende bieten. Beim G4 wird LG auch wieder seinen bekannten Laser-Autofokus und einen optischen Bildstabilisator integrieren, die für eine möglichst hohe Bildqualität sorgen sollen. Auf der Front gibt es nun immerhin eine 8-Megapixel-Kamera.

LG verpasst dem G4 außerdem Unterstützung für LTE-A mit bis zu 450 MBit/s und Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1 und NFC. Zur Standard-Ausstattung gehört außerdem wie schon beim Vorgänger die Möglichkeit, das G4 drahtlos zu laden. Mit 10 Millimetern Bauhöhe und auch sonst aufgrund des 5,5-Zoll-Displays nicht gerade kompakten Maßen ist das LG G4 in alle Richtungen etwas gewachsen - was wohl vor allem der leicht gewölbten Bauform zu schulden ist. Das Gewicht fällt mit knapp 156 Gramm ebenfalls etwas höher aus.

Als Betriebssystem läuft auf dem LG G4 angeblich bereits Android 5.1 "Lollipop", wobei der Hersteller natürlich auch wieder auf seine hauseigene LG UX in einer neuen Version setzen dürfte. Preislich geht es für die normale Variante mit Kunststoff-Rückseite wohl bei rund 680 Euro los, während die Variante mit Leder-Cover für stolze 730 Euro an den Start gehen dürfte. LG, LG Electronics, LG G4, G4 LG, LG Electronics, LG G4, G4 LG
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Tipp einsenden