Windows 10: Warum der Slow Ring immer noch auf Build 10041 ist

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10041, Windows 10 Build 10041
Microsoft hat bekanntlich bei der Technical Preview zwei Veröffentlichungskanäle, den schnellen und den langsamen. Der "Slow Ring" steckt nach wie vor bei Build 10041 fest, das hat auch eine konkrete Auswirkung, nämlich die Verfügbarkeit einer offiziellen ISO-Datei. Windows Insider-Chef Gabriel Aul hat im Zuge der Veröffentlichung von Build 10061 erklärt, warum.
Seit heute Nacht können Windows Insider einen neuen "Fast Ring"-Build installieren. Der schnelle Windows 10-Kanal bietet die neusten Versionen des Betriebssystems, diese können aber eben noch Fehler enthalten und das ist auch bei Build 10061 der Fall. Und manchmal sind Bugs hartnäckiger, wie der nach wie vor im "Slow Ring"-Kanal "steckende" Build 10041 beweist.

Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061
Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061
Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061Windows 10 Build 10061

Denn wie Gabriel Aul im Blogbeitrag zu Build 10061 erläutert, habe man sich gegen die Veröffentlichung von Ausgabe 10049 entschieden. Grund dafür sind die Sprachpakete: Diese führen nämlich zu deutlich zu langen Installationszeiten, diese hat man immer noch nicht ganz in den Griff bekommen.

"Insufficient Disk Space"

Das Problem tauchte Anfang April auf, damals berichteten diverse Windows 10-Insider über mehrere Stunden dauernde Installationen, zudem bekamen einige von ihnen eine "Insufficient Disk Space"-Meldung zu sehen.

Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)
Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)

Damals hat Microsoft einen Workaround gegen dieses Problem veröffentlicht, dieser arbeitete allerdings mit der Abschaltung bzw. Deinstallation aller unerwünschten oder nicht benötigten Sprachpakete. Das war aber eben nur eine Zwischenlösung, da Microsoft ein Umschalten zwischen unterschiedlichen Sprachen ermöglichen will oder besser gesagt muss.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Sprachenpakete für Probleme sorgen: Die mit Build 10041 auch für deutsche Nutzer freigegebene Cortana-Funktionalität funktionierte bei so manchen Anwendern nicht wie sie sollte, auch das hatte mit dem Wechsel der Sprache (in Folge der Update-Reihenfolge der jeweiligen Builds) zu tun. Ende März hat Microsoft hierzu empfohlen, Windows 10 von Grund auf (also Nummer 9926) in Deutsch oder der jeweils gewünschten Sprache zu installieren. Weitere Details dazu sind im nachfolgenden Link zu finden.

Siehe auch: Windows 10 - Wie man Cortana in Build 10041 Deutsch "beibringt"

So aktiviert man den Fast-Ring:
  • In der Suchbox im Startmenü "Windows Update" eingeben
  • "Windows Update Settings" auswählen
  • Im linken Panel "Windows Update" auswählen, bei "Erweiterte Optionen" gegebenfalls den "Fast Ring" aktivieren und auf "Check for Updates" klicken
  • Der Download sollte jetzt beginnen

Download
Windows 10 März Preview - ISO in Deutsch
Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10041, Windows 10 Build 10041 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Technical Preview, Build 10041, Windows 10 Build 10041
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Tipp einsenden