Street View: Google sucht Nessie und taucht in den Loch Ness hinein

Google, Maps, Street View, Google Maps, Kartendienst, Google Street View, Loch Ness Bildquelle: Google
Vor 81 Jahren hat die britische Tageszeitung Daily Mail ein Foto veröffentlicht, das noch heute fast jeder kennt: das berühmte "Beweisfoto", das das Ungeheuer von Loch Ness, liebevoll auch "Nessie" genannt, zeigt oder besser gesagt zeigen soll. Google widmet dem Mythos nicht nur ein Doodle, sondern lässt Nutzer auch per "Street View" in den wohl berühmtesten See der Welt eintauchen.

Nessie-Festspiele bei Google

Seit Jahrzehnten wird das Ungeheuer von Loch Ness diskutiert und gesucht, aber natürlich nicht gefunden. Die Legende hält sich aber bis heute standhaft, Sichtungen und angebliche "Beweise" sind ebenso häufig zu finden wie deren Gegenstücke. Nessie ist dabei auch ein Wirtschaftsfaktor und spielt eine wichtige Rolle in Tourismus, Medien und Kunst.

Google Street View: Loch NessGoogle Street View: Loch NessGoogle Street View: Loch NessGoogle Street View: Loch Ness

Google widmet diesem Phänomen aktuell unter anderem ein ironisches Doodle auf der Startseite der Suchmaschine, auch auf Google Maps ist das Ungeheuer oder eher der See, in dem es leben soll, ein Thema. Denn Google ist mit seinen 360-Grad-Kameras zum See in Schottland gefahren und hat entsprechend ausgestattete Taucher auch auf und in das Gewässer geschickt, letzteres übernahmen (wieder einmal) die Spezialisten von Catlin Seaview Survey.

Trübe Sache

Im Gegensatz zu manch anderem Unterwasser-Street-View-Ausflug ist jener von Loch Ness nicht gerade beeindruckend. Das liegt daran, dass der See eine schlechte, da trübe Sicht bietet. Viele Aufnahmen wurden aber aus einer Periskop-artigen Perspektive aufgenommen, diese Sicht bietet die wesentlich schöneren Bilder, da der See und sein Ufer landschaftlich überaus reizvoll sind.

Im Blogbeitrag widmet sich Google auch ausführlich dem Phänomen Loch Ness(-Ungeheuer), Nessie selbst konnte man erwartungsgemäß nicht mit der Kamera einfangen. Es wäre Google allerdings zuzutrauen, dass man irgendwo ein "Easter Egg" versteckt hat - wir allerdings konnten keinen derartigen "Scherz" entdecken. Google, Maps, Street View, Google Maps, Kartendienst, Google Street View, Loch Ness Google, Maps, Street View, Google Maps, Kartendienst, Google Street View, Loch Ness Google
Mehr zum Thema: Google Street View
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden