Facebook wird trotz Messenger-Zwang vom Konkurrenten überflügelt

Google, Messenger, Sms, Google Messenger Bildquelle: Google
Obwohl das dominierende Social Network Facebook die Nutzer von Smartphones und Tablets seit dem letzten Jahr quasi zur Nutzung seiner Messenger-App nötigt, gelang es einem Konkurrenten trotzdem, seine Nutzerzahlen in weitaus höherem Umfang zu steigern: Snapchat konnte unter den Großen am stärksten zulegen.
Der Messenger, der im Kern auf Fotos basiert und vor allem auch damit punkten konnte, dass Nachrichten nach kurzer Zeit automatisch wieder gelöscht werden, steigerte seine Nutzerzahlen im Laufe des vergangenen Jahres um stattliche 57 Prozent. Der Facebook-Messenger wird hingegen von 50 Prozent mehr Anwendern verwendet, nachdem die Chat-Funktion aus der Mobile-App komplett herausgeflogen ist, so aktuelle Daten des Global Web Index. Infografik: Schnellstwachsende Social Media-Apps 2014Schnellstwachsende Social Media-Apps 2014 Aber auch andere Social Media-Dienste brachten es auf mobilen Plattformen auf starke Zuwächse. Pinterest legte beispielsweise um 43 Prozent zu. Ebenso stark wuchs die Facebook-Tochter Instagram, die schon seit einiger Zeit das größte Netzwerk zum Austausch von Smartphone-Fotos ist. Immerhin ein Plus um 34 Prozent brachte die internationale Expansion dem eher in Asien beheimateten Line ein. Und auch der Messaging-Marktführer WhatsApp konnte trotz gewachsener Konkurrenz um weitere 34 Prozent zulegen.

Was Snapchat angeht, ist anzumerken, dass sich der Messenger vor allem unter jungen Nutzern stark verfängt. Das ist eine gute Grundlage für eine längerfristige Perspektive - während beispielsweise Facebook zunehmend darum kämpfen muss, bei den jüngeren Anwendern nicht ins Hintertreffen zu kommen. Weltweit verwenden bereits 15 Prozent der Teenager, die online sind, das Netzwerk. Am stärksten ist die Plattform dabei in Großbritannien vertreten, wo man in dieser Zielgruppe auf 39 Prozent kommt. Starke Märkte sind aber auch Schweden, die USA und Irland. Infografik: Messenger-Rangliste April 2015Messenger-Rangliste April 2015 Was absolute Zahlen angeht ist WhatsApp mit rund 800 Millionen Nutzern weiterhin die klare Nummer 1, gefolgt vom Facebook-Messenger mit 600 Millionen Usern. In der Rangliste folgen dann Dienste, die hierzulande eher unbekannt, dafür in Asien sehr stark vertreten sind: QQ Mobile und WeChat. Aber auch Skype schafft es noch unter die Top 5.

Download
WhatsApp für Android: APK Version 2.12.45
Messenger, Chat, Meebo Messenger, Chat, Meebo Meebo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden