Google will Mobilfunk mit Roaming ohne Extrakosten anbieten

Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr
Der Suchmaschinenriese Google hat mit seinem Glasfaser-Netz Fiber die etablierten US-Anbieter bereits an einigen Orten bloßgestellt. Und auch das nächste Projekt, bei dem man sich als Provider versucht, könnte ähnlich viel Staub aufwirbeln: Bei seinen Mobilfunkplänen strebt das Unternehmen nämlich internationales Roaming ohne zusätzliche Kosten an.

Rundum-Sorglos-Paket

Ermöglichen will man das mit einer Kooperation mit dem Hongkonger Telekommunikationsriesen Hutchison Whampoa. Laut einem Bericht der britischen Tageszeitung The Telegraph führen die beiden Unternehmen derzeit entsprechende Verhandlungen. Kunden sollen dadurch eine Art Rundum-Sorglos-Paket bekommen und Telefonie, SMS und vor allem Datenzugang überall auf der Welt nutzen können ohne sich Gedanken über die Kosten machen zu müssen.

"Weltweit" ist aber sicherlich nicht lückenlos: Denn Hutchison Whampoa ist als Betreiber des Mobilfunkunternehmens Drei bzw. Three nicht überall präsent. In Deutschland ist man beispielsweise nicht als Mobilfunker tätig, betreibt aber Netze unter anderem in Großbritannien, Irland, Italien, Schweden, Dänemark und Österreich.

Im Bericht heißt es weiter, dass Hutchison Whampoa der "natürliche Partner" für diese Anti-Roaming-Pläne sei, da man dort bereits länger an der Abschaffung von Roaming-Kosten für Drei-Kunden interessiert sei bzw. arbeitet.

Für europäische und insbesondere deutsche (Kosten-geplagte) Kunden gibt es allerdings mehrere Aber: Denn die Google-Initiative ist vorerst nur für die USA in Planung, zudem ist es auch dort ein nur verhältnismäßig kleines Projekt. Google will damit auf seinem Heimatmarkt die etablierten Mobilfunker unter Druck setzen, da die US-Provider bei Mobilfunkverträgen in der Regel höhere Gewinnspannen haben als ihre europäischen Counterparts.

Beim Glasfaser-Projekt Fiber ist das zum Teil schon gelungen, da Google sich dafür Städte aussucht, in denen andere Anbieter die Internet-Infrastruktur vernachlässigen. Wirklich relevante Marktanteile hat Fiber zwar nicht, der Markenname genießt aber inzwischen einen fast schon messianischen Ruf. Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden