Windows 10 Education: Microsoft plant Variante für Schüler

Windows 10, Leak, Build, Microsoft Family
Microsoft will Windows 10 offenbar künftig auch in einer speziellen Variante für den Betrieb in Schulen anbieten. Mittels eines speziellen Produktschlüssels kann die zuletzt geleakte Windows 10 Technical Preview Build 10051 schon jetzt zu der neuen Bildungsvariante umgepolt werden.
Nachdem die Build 10051 Ende letzter Woche ins Internet gelangte, tauchte rasch ein spezieller Produktschlüssel auf, mit der sich diese und alle anderen bisher erschienenen Vorabversionen seit Build 10014 mit Hilfe des Windows Anytime Upgrade zu der Variante für den Bildungsmarkt machen lassen. Noch ist allerdings unklar, welche Rolle die als Windows 10 Education bezeichnete Ausgabe des neuen Betriebssystems genau spielen soll. Windows 10 Preview (Build 10051)About-Screen der Windows 10 Education-Variante Hat man den Produktschlüssel NCQDD-DCDRV-HRG6J-4F7PF-TVJDF nach dem Aufruf der Windows Anytime Upgrade Oberfläche (Kommandozeile als Administrator öffnen und windowsanytimeupgradeui ausführen) eingegeben, werden die aktuellen Windows 10 Technical Preview-Builds stark "verstümmelt". So lassen sich diverse mitgelieferte Apps nicht mehr starten und auch das Startmenü ist nicht mehr erreichbar.

Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)
Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)Windows 10 Preview (Build 10051)

Dies lässt vermuten, dass Microsoft hier für Lehrer, Dozenten, Professoren und natürlich die Administratoren an Schulen und Universitäten die Option schaffen will, ähnlich wie mit Gruppenrichtlinien und Active Directory in den Firmenversionen von Windows schon lange möglich, diverse Einstellungen und Anpassungen vorzunehmen. So ließen sich die von der Schule im Bildungsalltag eingesetzten Apps festlegen oder auch Art und Umfang des Startmenüs genau bestimmen.

Spezielle Funktionen für die Nutzung im Bildungsbereich sind zumindest bisher nicht festzustellen gewesen. Schon 2014 kündigte Microsoft aber an, dass Windows 10 für den Bildungsmarkt einige Funktionen auf Lager haben wird, die zum Beispiel einem Lehrer zeigen, was die Schüler gerade mit ihren Rechnern anstellen. Ansonsten dürfte es sich bei der Windows 10 Education SKU vor allem um eine spezielle Lizenzvariante handeln.

Mit einem speziellen Schlüssel könnten die Admins einer Schule so aus normalen PCs mit wenigen Handgriffen Schüler-Rechner machen. Außerdem dürfte Microsoft die Lizenzen an Bildungseinrichtungen günstiger abgeben und wie bisher spezielle Volumenlizenzabkommen anbieten. Noch liegen zu diesen Themen aber keinerlei konkrete Informationen vor, so dass es sich lediglich um Spekulationen handelt. Auch ein Vertrieb in Form von Abonnementmodellen ist denkbar, wie er im Fall von Office 365 schon lange üblich ist. Windows 10, Windows 10 Education, Windows 10 Technical Preview Education Windows 10, Windows 10 Education, Windows 10 Technical Preview Education
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Tipp einsenden