Samsung soll Fans beim Galaxy S6 Launch Event in China bezahlt haben

Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6
Das Galaxy S6 hat seinen neuen Skandal: Laut einem Bericht eines chinesischen Newsmagazins hat sich der koreanische Smartphone-Hersteller sein Publikum für das Launch-Event des Galaxy S6 und S6 Edge am Freitag in China erkauft.
Rund die Hälfte der wartenden Menge sollen für ihre Präsenz bezahlt worden sein. Am Freitag waren die neuen Galaxy-Flaggschiffe offiziell in China präsentiert worden. Dabei waren rund 1.000 begeisterte Fans - von denen wie es nun heißt 500 nur gegen Bezahlung ihre Begeisterung vortäuschten. Die Details zu dem "Fan-Kauf" hat Want China Times minutiös dargestellt.

Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6
Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6

So soll sich Samsung ein Publikum aus jungen Leuten unter 30 Jahren gewünscht haben - gern Studenten oder "Personen, die so aussehen", schreibt Want China Times. Dazu hat eine Agentur unter anderem in Foren und in sozialen Netzwerken Inserate geschaltet und mit einer Bezahlung von umgerechnet rund 5 US-Dollar gelockt. Dafür sollten die "Fans" mindestens eine Stunde bei dem Event bleiben und aktiv mitjubeln. Die Rekrutierer sollen pro geworbenem Fan 3 US-Dollar erhalten haben.

Die Insider-Informationen sollen von einem solchen Rekrutierer stammen. Nach seinen Aussagen wurden die Fans auch über WeChat und einem Baidu-Forum angeheuert. So soll schnell eine Vielzahl an Interessierten zusammengekommen sein.

Dementi, aber auch ein Déjà-vu

Samsung hat die Medienberichte zurückgewiesen, wie Techcrunch schreibt. Die Anschuldigungen seien ein großer Schwindel und ohne jeden Realitätsbezug.

Der Aufschrei ist aber erst einmal da. Zumal sich Samsung bereits 2013 in einem ähnlichen Fall schuldig machte. Damals zahlte der Konzern für eine Protestaktion gegen HTC. Man hatte damals Studenten angeheuert, um HTC online in diversen Foren zu kritisieren. Samsung hatte schließlich zugeben müssen, dass die diffamierende Aktion aus der Feder einer offiziell engagierten Agentur kam, die im Rahmen von Marketingmaßnahmen über die Stränge geschlagen hatte. Jetzt wird ähnliches vermutet. Samsung weiß vielleicht offiziell noch gar nichts von der Aktion.

Ob Samsung tatsächlich Angst hatte, dass die Bilder von dem Event nicht genügend Interesse an den neuen Geräten zeigen würden? Aktuell steht der Verdacht in der Welt und kann weder durch ein Statement von Samsung noch durch die Medienberichte ausgeräumt oder bestätigt werden. Beweise lassen sich auf die Distanz schlecht finden, man kann aktuell den Berichten entweder Glauben schenken oder es sein lassen.

Samsung verliert derzeit mächtig an Boden in dem riesigen chinesischen Markt. Nachdem Apple nun offiziell in China sein iPhone verkauft und die chinesische Konkurrenz immer stärker wird, geht der Marktanteil von Samsung zurück. Die Android-Mitstreiter, allen voran Xiaomi, haben deutlich Kundenanteile von Samsung abgeknabbert.



Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6 Smartphone, Samsung, Launch, Samsung Galaxy S6
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden