Archos 45 Neon: 90-Euro-Phone mit Selfie-Knopf & Wechselcovern

Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Bildquelle: Archos
Archos behält seinen relativ regelmäßigen Neuvorstellungs-Rhythmus bei und präsentiert mit dem 45 Neon ein neues Einsteiger-Gerät, das Selfie-Aufnahmen mit einem Extra-Knopf erleichtern soll. Darüber hinaus gibt es die gewohnte Hardware der "unter 100 Euro"-Klasse.

Für die Selbstinzenierung gemacht

Smartphone-Selfies sind ein relativ neues Phänomen - trotzdem haben die Frontkamera-Selbstporträts schon viele Smartphone-Hersteller zu speziellen Geräten inspiriert. Auch Archos setzt mit seinem neuen Modell 45 Neon auf Extras rund um die gepflegte Selbstinszenierung. Archos 45 NeonKommt mit Wechselcovers: Archos 45 Neon Um das Erstellen der Poträt-Fotos zu erleichtern, haben die Entwickler bei diesem Gerät einen Selfie-Knopf auf der Rückseite platziert. Darüber hinaus wird jedes 45 Neon von Archos mit drei Wechselcovern ausgeliefert. Nutzer sollen so jederzeit wählen können, ob sie lieber auf eine schwarze Hülle setzen oder mit Neongelb oder Neonorange auf sich aufmerksam machen. Alle diese Funktionen machen deutlich, dass Archos hier vor allem ein junges Publikum ansprechen will.

Archos 45 NeonArchos 45 NeonArchos 45 NeonArchos 45 Neon

Hardware am unteren Limit

Käufer können sich zwar über einen niedrigen Preis freuen, dafür setzt Archos aber teilweise sehr heftig den Rotstift an. Der verbaute 1,3-GHz-Quad-Core-Prozessor von MediaTek (MT6582) ist ein alter Bekannter in dieser Preisklasse. Von mageren Werten wie 512 MB RAM und 4 GB Hauptspeicher haben sich andere Hersteller aber schon verabschiedet.

Allerdings hat Archos hier noch ein praktisches Feature in der Hinterhand. Dank SD-Kartenslot und der Software Archos Fusion Storage können SD-Karten im 45 Neon wie der Hauptspeicher genutzt werden - also beispielsweise auch für Programme. Als OS ist Android 4.4 installiert. Das 4,5-Zoll-Display mit seiner Auflösung von 854 x 480 Pixeln ist dann wieder unterer Einsteiger-Standard.

Zu den weiteren Funktionen wie WLAN, 3G und Dual-SIM-Slot sowie einer 5-Megapixel-Cam auf der Rückseite und 2 MP an der Front gesellt sich ein 3.000 mAh-Akku, der dem 45 Neon eine ordentliche Laufzeit bescheren sollte. Im Online-Shop von Archos kann das neue Einsteiger-Gerät bereits für 99 Euro bestellt werden. Der Preis im WinFuture-Preisvergleich liegt aber bei rund 90 Euro.

Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Android Smartphone, Archos, Archos 45 Neon, 45 Neon Archos
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden