Stick-PC mit Windows 8.1 und eingebautem Lüfter vorgestellt

mini-pc, Stick-PC, HDMI-Stick, HDMI Stick, Mouse Computer, Mouse Computer m-Stick MS-PS01F, MS-PS01F Bildquelle: Mouse Computer
Der japanische PC-Anbieter Mouse Computer hat einen neuen Mikro-PC im Format eines HDMI-Sticks vorgestellt, bei dem Windows 8.1 als Betriebssystem im Einsatz ist. Der Stick-PC hebt sich von der Konkurrenz durch ein kurioses Feature ab - er besitzt einen aktiven Lüfter.
Mit dem Mouse Computer m-Stick MS-PS01F hat der japanische Anbieter die baldige Verfügbarkeit einer verbesserten Variante seiner Version eines Stick-PCs mit Windows präsentiert, bei der man durch einen aktiven Lüfter eine bessere Kühlung des in einem extrem kompakten Gehäuse untergebrachten Intel Atom Quadcore-Prozessors gewährleisten will.

Mouse Computer m-Stick MS-PS01FMouse Computer m-Stick MS-PS01FMouse Computer m-Stick MS-PS01FMouse Computer m-Stick MS-PS01F

Wie das Unternehmen auf der Produktseite verlauten lässt, soll der Lüfter vor allem bei der Verwendung des Sticks für anspruchsvollere Aufgaben helfen. Durch die aktive Kühlung sei der Mini-Rechner besser für leistungshungrige Anwendungen geeignet. Gemeint sind hiermit wohl vor allem Desktop-Aufgaben wie etwa der Umgang mit einer hohen Zahl von Tabs im Browser, die den eigentlich für Tablets konzipierten Intel Atom Z3735F Quadcore-Prozessor in dem Gerät an seine thermischen Grenzen bringen können.

Offenbar will man so eine Drosselung der Leistung aus Temperaturgründen vermeiden. Scheinbar sind die bei den Stick-PCs verwendeten sehr kompakten Gehäuse etwas anfällig für Hitzeprobleme, vor allem weil kaum Raum für effektive passive Kühlelemente vorhanden ist. Wie laut der integrierte Lüfter des MS-PS01F im Betrieb ist, verrät die Website von Mouse Computer bisher nicht. Der Vorteil der Atom-Chips in den Stick-PCs besteht eigentlich gerade darin, dass sie vollkommen lautlos arbeiten sollen.

Abgesehen von seinem Lüfter entspricht der neue Stick-PC von Mouse Computer dem, was man bereits von ähnlichen Produkten anderer Hersteller kennt. Der Atom Z3735F arbeitet hier mit vier 1,33 Gigahertz schnellen Kernen, die per TurboBoost bis zu 1,83 GHz erreichen. Es sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB interner Flash-Speicher an Bord, wobei die Möglichkeit zur Speichererweiterung per MicroSD-Karte besteht.

Außerdem sind N-WLAN und Bluetooth 4.0 enthalten. Auf Wunsch kann man über einen vollwertigen USB-2.0-Port externe Peripheriegeräte oder einen USB-Hub anschließen. Wie üblich macht der nur 61 Gramm schwere Kleinstrechner aus jedem Display oder Fernseher mit HDMI-Anschluss einen vollwertigen Windows-Desktop-PC. Mouse Computer will den MS-PS01F Stick-PC ab Ende April in Japan vertreiben, wobei man einen Preis von stolzen 20.800 Yen ansetzt, was umgerechnet gut 160 Euro entspricht.

mini-pc, Stick-PC, HDMI-Stick, HDMI Stick, Mouse Computer, Mouse Computer m-Stick MS-PS01F, MS-PS01F mini-pc, Stick-PC, HDMI-Stick, HDMI Stick, Mouse Computer, Mouse Computer m-Stick MS-PS01F, MS-PS01F Mouse Computer
Mehr zum Thema: Stick-PC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden