Rückkehr der "Netbooks": Google stellt 149-Dollar-Chromebooks vor

Chrome OS, Chromebook, Haier Chromebook 11, Haier Chromebook Bildquelle: Haier
Nachdem zuletzt von einer Verschiebung ihrer Einführung die Rede war, hat Google jetzt etwas überraschend den Startschuss für die Einführung der neuen, besonders günstigen Chromebooks gegeben. Man läutet damit sozusagen die Rückkehr des Netbook-Konzepts ein - und dürfte Microsoft einige Kopfschmerzen bereiten.
Wie Google über sein offizielles Chrome-Blog mitteilte, stammen die ersten 149-Dollar-Chromebooks von den chinesischen Markenanbietern Hisense und Haier und sind ab sofort über die US-Niederlassung von Amazon und den Big-Box-Retailer Walmart in den Vereinigten Staaten zur Vorbestellung zu haben. Bald sollen außerdem neue Modelle von anderen namhaften Herstellern wie Acer, AOpen, ASUS, Dell, Hewlett-Packard, Lenovo und LG folgen.

Haier Chromebook 11Haier Chromebook 11Haier Chromebook 11Haier Chromebook 11

Neben dem niedrigen Preis sollen die neuen Billig-Chromebooks auch mit hoher Geschwindigkeit, geringem Gewicht und langer Akkulaufzeit punkten. Möglich wird dies, weil Google und seine Hardware-Partner auf ARM-basierte Prozessoren von Rockchip setzen, die für wenige Dollar erhältlich sind und traditionell stromsparender arbeiten als die bisher in den meisten Chromebooks verwendeten Intel-Chips aus der Atom-Serie.

Hisense ChromebookHisense ChromebookHisense ChromebookHisense Chromebook

Was bieten die 150-Dollar-Notebooks von Google?

Die Basis der neuen Chromebooks bildet grundsätzlich der Rockchip RK3288 SoC, dessen vier Kerne auf der ARM Cortex-A17-Architektur basieren und mit bis zu 1,8 Gigahertz arbeiten. Der Chip hat darüber hinaus eine ARM Mali-T764 Grafikeinheit, die unter anderem 4K-Video-Wiedergabe und Auflösungen bis zu 3840x2160 Pixel ermöglicht. Außerdem sind grundsätzlich zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB interner Flash-Speicher verbaut, die per SD- oder MicroSD-Kartenslot erweitert werden können.

Hinzu kommen auch noch Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.0, ein HDMI-Anschluss und zwei USB-2.0-Ports sowie jeweils eine 720p-fähige Webcam. Die Akkulaufzeit der ersten Chromebooks von Hisense und Haier wird mit 8,5 beziehungsweise 10 Stunden angegeben, während sich das Gewicht auf 1,08, 1,25 und 1,49 Kilogramm beläuft. Insgesamt wurden drei derart günstige Modelle angekündigt: das Hisese Chromebook, das Haier Chromebook 11 und das Haier Chromebook 11e.

Wann und zu welchen Preisen sie auch in Deutschland zu haben sein sollen, ist derzeit noch offen - vermutlich werden die Geräte aufgrund des schlechten Eurokurses und der Mehrwertsteuer aber hierzulande etwas teurer sein und knapp 180 Euro kosten. Microsoft muss unterdessen den verstärkten Druck aus Richtung Google abwehren und arbeitet deshalb laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht bereits an besonders günstigen Notebooks für die Verwendung mit Windows 10, deren Einstiegspreis ebenfalls bei nur rund 150 Dollar liegen soll.
Chrome OS, Chromebook, Haier Chromebook 11, Haier Chromebook Chrome OS, Chromebook, Haier Chromebook 11, Haier Chromebook Haier
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden