Noch wenige Tage bis zum nächsten großen Update der Google-Suche

Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google
Der Suchmaschinenkonzern wird in Kürze ein größeres Update seines Such-Algorithmus starten. Dieses soll die Ergebnislisten vor allem auf mobilen Endgeräten ordentlich durcheinanderwirbeln. Höheren Stellenwert erreichen hier Webseiten, die gut von Smartphones und Tablets angezeigt werden können.

Infografik: So sucht man mit Google noch besser!So sucht man mit Google noch besser!
Vor allem Seitenbetreiber, die sich bisher nicht sonderlich darum gekümmert haben, Besuchern entgegenzukommen, die mit einem mobilen Endgerät vorbeischauen, werden durch die neue Index-Gestaltung abgestraft. Angesichts dessen, dass immer mehr Anwender mit ihrem Smartphone oder Tablet im Netz unterwegs sind, könnten diesen Nutzerzahlen in signifikanter Höhe wegbrechen. Es bleibt jetzt nur noch der beginnende April, sich um die Sache zu kümmern.

Was Google vor einiger Zeit in einem relativ schmal gehaltenen Blog-Posting ankündigte und was bisher kaum Beachtung fand, kann letztlich größere Auswirkungen haben, als die vorhergehenden großen Updates, die unter den Namen Penguin und Panda bekannt wurden. Von diesen wurden vor allem viele Spam-Seiten aus der Szene der Suchmaschinenoptimierer (SEO) in den Ergebnislisten weit nach hinten verdrängt. Auch die kommenden Veränderungen am Index können weitreichende Folgen haben.

Weniger Relevanz für Mobile-Verweigerer

Denn es dürfte nicht einfach dabei bleiben, dass Seiten ohne ausreichende Mobile-Optimierung in den Trefferlisten der mobilen Suche nach hinten rutschen. Ihre Relevanz kann dadurch immerhin insgesamt leiden, was dann auch den Besucherstrom von Desktop-PCs und Notebooks beeinträchtigen könnte.

Grundsätzlich hat Google schon vor einiger Zeit begonnen, den veränderten Nutzungsgewohnheiten durch den Smartphone- und Tablet-Boom Beachtung zu schenken. So können Inhalte-Anbieter beispielsweise auch gewährleisten, dass ihre Angebote aus den Ergebnislisten der Suchmaschine heraus nicht nur im Browser des Mobilgerätes geöffnet werden. Ist die zugehörige App installiert, wird diese für die Darstellung genutzt. Und Nutzern mit Smartphones und Tablets werden auch schon bevorzugt die mobilen Versionen einer Webseite präsentiert, so diese denn vorhanden sind.

Dass entsprechend optimierte Seiten jetzt auch eine höhere Gewichtung bekommen, kann vor allem Anwendern, die häufig nach Nischenthemen suchen, einen gewaltigen Vorteil bringen. Entsprechend sollten vor allem auch Betreiber solcher Angebote testen, ob ihre Seite den Anforderungen Googles genügt. Der Suchmaschinenkonzern bietet dafür entsprechende Tools an. Ernst wird es dann am 21. April, wenn das Update scharf geschaltet wird. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden