Cheflobbyist der Musikindustrie wird Digital-"Experte" der Regierung

Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Bildquelle: Wolfgang Staudt / Flickr
Das Bundeswirtschaftsministerium hat jemanden gesucht, der die Digital- und Kreativ-Wirtschaft im Land voranbringen kann. Besonders erfolgreich war man dabei offenbar nicht. Nun soll ein altgedienter Lobbyist der Musikindustrie, der sich seit vielen Jahren gegen Veränderungen und Modernisierung sträubt, die Sache übernehmen.
Namentlich geht es um Dieter Gorny, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Musikindustrie (BVMI). Dessen letzte große Leistung dürfte die Gründung des Musiksenders VIVA im Jahr 1993 gewesen sein. Danach tat er sich vor allem damit hervor, gegen den schlechten Einfluss der Internet-Nutzer auf die Musikbranche zu wettern und auf Demos gegen die Netzcommunity zu protestieren. Die Pläne Ursula von der Leyens zur Einführung von Internet-Filtern kommentierte Gorny vor einigen Jahren mit den Worten: "Der Vorstoß der Familienministerin zum Verbot von Kinderpornografie im Internet ist ein richtiges Signal. Es geht um gesellschaftlich gewünschte Regulierung im Internet, dazu gehört auch der Schutz des geistigen Eigentums."

Jetzt hat Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel Gorny in seinen Stab geholt. Wie er in einem Schreiben, das dem Portal Musikmarkt.de vorliegt, erklärte, sei die "Kultur- und Kreativwirtschaft von der Digitalisierung besonders betroffen". Die Veränderungen, die hier stattfinden, strahlen aber auch in zahlreiche andere Bereiche der Wirtschaft ab.

Experte wider Willen

"Eine Verzahnung und Vermittlung der bestehenden Initiativen und Strategien der Kultur- und Kreativwirtschaft einerseits mit der Digitalen Agenda und der innovativen Digitalisierung der Wirtschaft erscheint mir daher erforderlich. Ich freue mich, dass Sie sich bereit erklärt haben, mich bei dieser Aufgabe als Experte beratend zu unterstützen und bestimme Sie zum 'Beauftragten für Kreative und Digitale Ökonomie'", schrieb Gabriel.

Bekannt wurde die Ernennung im Zuge der Kulturkonferenz des BVMI. Auf dieser trat auch Gorny im Kreise anderer Sprecher auf, die in der Auseinandersetzung mit der Digitalisierung für eine ähnliche Richtung wie der BVMI-Chef stehen - darunter der CDU-Abgeordnete Ansgar Heveling. Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Wolfgang Staudt / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden