Erste Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Share-Buttons

Facebook, Logo, Like, dislike, Stempel
Nach aktuellen Medienberichten soll erstmals ein Internet-Nutzer für Inhalte abgemahnt worden sein, die er über die Facebook-Share-Funktion geteilt hatte. Bis zu einer wegweisenden Gerichtsentscheidung könnte Seitenbetreibern und Usern viel Ärger drohen.

Neues Abmahn-Problem beim Teilen

Meldungen, von skrupellosen Abmahnanwälten die versuchen, Geld von Internetnutzern zu erschleichen, sind nicht gerade die Seltenheit. Jetzt sorgt ein Fall für Wirbel, bei dem die Nutzung der beliebten Share-Funktion von Facebook erstmals zu einer Abmahnung führte.
Facebook: Neue "Like"- und "Share"-SymboleDieser Knopf macht einer Bild.de-Lesering gerade große Probleme
Wie der IT-Anwalt Christian Solmecke (via Golem) berichtet, hatte eine Leserin - die Inhaberin einer Fahrschule - auf Bild.de einen Artikel geteilt, in dem über die führerscheinlose Fahrt des Fußball-Nationalspielers Marco Reus berichtet wurde. Wie bei dieser Funktion üblich, wurde dabei auch ein automatisch erstelltes Vorschaubild auf der "Timeline" der Nutzerin veröffentlicht.

Daraufhin wurde die Bild-Online-Leserin von dem Fotografen abgemahnt, der das entsprechende Bild von Marco Reus geschossen hatte. Die Begründung: Der Inhalt sei ohne Zustimmung und Hinweis auf den rechtmäßigen Urheber des Bildes verbreitet worden. In der Abmahnung verlangt der Rechteinhaber deshalb eine Zahlung von über 1000 Euro. Gegen eine Vergleichsgebühr von 500 Euro könne das Problem außergerichtlich geregelt werden.

Unsicherheit für Betreiber und Nutzer

Diese neue Abmahn-Geschichte bringt echte Unsicherheit für Seitenbetreiber und Nutzer. Betreiber müssen dafür sorgen, dass prinzipiell für jedes Bilder vom jeweiligen Urheber auch die Rechte eingeholt wurden, damit diese ohne Einschränkungen in sozialen Netzwerken verbreitet werden dürfen. Nutzer können hier nur darauf hoffen, dass diese wichtige Aufgabe von den Seitebetreibern entsprechend sorgfältig erledigt wird. Macht der Betreiber hier Fehler, kann der Nutzer im Zweifelsfall Regressansprüche geltend machen.

Ein weiteres Problem liegt in der Art, wie Facebook die Vorschaubilder für geteilte Artikel erstellt. Seitenbetreiber müssen nach dem aktuellen Fall darauf achten, dass bei dem Prozess nicht die Hinweise auf den Rechteinhaber des Bildes automatisch abgeschnitten werden. Seitenutzer haben dagegen bisher gar keinen Einfluss darauf, wie das Bild auf Facebook dargestellt wird.

"Eine wegweisende Gerichtsentscheidung ist unabdingbar. Bis dahin besteht nun eine erhöhte Abmahngefahr für die Nutzer und eine noch größere Gefahr für die Blogbetreiber, die womöglich bald zahlreichen Regressansprüchen ausgesetzt sein werden", ist sich Christian Solmecke sicher. Facebook, Logo, Like, dislike, Stempel Facebook, Logo, Like, dislike, Stempel
Mehr zum Thema: Soziale Netzwerke
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden