Windows 10: Build 10014 mit Spartan-Browser im Netz aufgetaucht

Windows 10, Internet Explorer, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat vergangene Woche mit Build 10041 endlich die langerwartete neue Technical Preview-Version von Windows 10 veröffentlicht, der mit großer Spannung erwartete Spartan-Browser ist allerdings nicht dabei. Zwar verspricht Microsoft, dass es den "Nachfolger" des Internet Explorers schon demnächst geben wird, Mutige können ihn aber (höchst inoffiziell) schon jetzt testen.

Build 10014

Der bereits ältere Build 10014.150205-1859 (also Build 10014 vom 15.02.2015 18:59 Uhr) von Windows 10 hat sich heute in einschlägigen Netzwerken gezeigt, Besonderheit ist, dass sich der langerwartete neue Spartan-Browser an Bord befindet und somit auch ausprobiert werden kann. Aber gleich zur Warnung: Es handelt sich dabei um einen höchst instabilen Build, den man - trotz Spartan - wohl besser auslassen sollte.

Ein Grund dafür ist der Umstand, dass eine modifizierte install.wim zum Einsatz kommt. Die WIM-Datei (Windows Imaging Format), die offenbar gestern erstellt worden ist, sollte mit entsprechender Vorsicht behandelt werden, da nur schwer nachvollziehbar ist, was tatsächlich damit gemacht wurde.

Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)
Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)

Wie erwähnt ist Build 10014 in seiner Gesamtheit höchst instabil, allerdings ist der Browser selbst alles andere als fertig und somit kaum benutzbar. Integriert sind gerade einmal die Basis-Funktionalitäten von Spartan, darunter das Öffnen neuer Tabs, einige Einstellungen sowie die Möglichkeit, Lesezeichen zu speichern.

Das Leselisten-Feature ist zwar bereits an Bord, Links können aber bisher nicht hinzugefügt werden, die entsprechende Funktion im Kontextmenü ist ausgegraut. Ebenfalls abwesend sind die Entwickler-Tools sowie Erweiterungen. Spartan in Build 10014 präsentiert sich also höchstens als "Browser-Skelett", bei dem man die Frage stellen kann und muss, ob sich Beschaffung und Installation überhaupt lohnen.

In der aktuellsten Technical Preview von Windows 10 ist Spartan wie erwähnt nicht inkludiert, immerhin lässt sich aber die neue Rendering-Engine (über den Internet Explorer) aktivieren: so geht's. Wann sich Spartan offiziell zeigt, ist bisher nicht bekannt, Microsoft hat aber zuletzt versprochen, neue Builds häufiger bereitzustellen.

Siehe auch: Project Spartan: Infos & Bilder zu Lese-Modus und Lese-Listen

Download
Windows 10 Preview - ISO-Download in Deutsch
Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)
Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)Windows 10 Preview (Build 10041)

Windows 10, Internet Explorer, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Windows 10, Internet Explorer, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Tipp einsenden