Cities: Skylines - Bequemer Service ist der beste "Kopierschutz"

Paradox Interactive, paradox, Städtesimulation, Cities: Skylines Bildquelle: Paradox
Das "bessere" Sim City heißt "Cities: Skylines" und hat zuletzt die Herzen und Bildschirme von PC-Städtebauern im Sturm erobert. Das ruft natürlich auch die Piraten auf den Plan, der Überraschungshit fand sich auch schnell in einschlägigen Netzwerken bzw. Plattformen wieder. Doch die Entwickler haben einen Plan, wie sie Piraten einen Strich durch die Rechnung machen können.

"Convenience"

Im Kampf gegen Piraterie hat sich Valves Plattform Steam zu einer besonders wichtigen "Waffe" entwickelt. Das liegt aber nicht an der erforderlichen Online-Anbindung des Distributionsdienstes, sondern vor allem an der bequemen Handhabung. Man kauft ein Spiel und muss sich fortan um kaum etwas kümmern, das Aufspielen von Updates und ähnlichem erfolgt automatisch. "Convenience" ist hier das (nicht 1:1 ins Deutsche übersetzbare) Stichwort.

Cities: SkylinesCities: SkylinesCities: SkylinesCities: Skylines

Das weiß man auch bei Paradox Interactive, den Machern der Städtebau-Simulation Cities: Skylines. Dazu hat sich jüngst auch Shams Jorjani, Manager beim schwedischen auf Strategiespiele spezialisierten Entwickler, auf Twitter geäußert.

Shams Jorjani teilte mit, dass man am ersten Tag der Veröffentlichung eine Piraterie-Rate von praktisch null Prozent hatte. Die Qualität des Spiels sprach sich aber schnell herum und bereits am zweiten Tag betrug dieser Wert 16 Prozent. Doch Paradox will das nicht durch ein Kopierschutzsystem wie "P-Play" oder "Plorigins" bekämpfen, wie Jorjani scherzte.

Kostenlose und häufige Updates

Stattdessen will Paradox "ein großartiges Spiel noch besser machen" und zwar über zahlreiche kostenlose Updates. Es soll schlichtweg bequemer sein, das Spiel über Steam zu nutzen als ständig nach aktualisierten Crack-Versionen zu suchen. Das beste "DRM" sei auch Steam Workshop, wo Nutzer eigene Inhalte anbieten, Cities: Skylines gilt als besonders Mod-freundliches Spiel.

Paradox gehe es vor allem um einen "überlegenen Service", was Jorjani schließlich mit Netflix vergleicht: Immer mehr nutzen den VoD-Dienst, da er "einfach und bequem" sei.


Paradox Interactive, paradox, Städtesimulation, Cities: Skylines Paradox Interactive, paradox, Städtesimulation, Cities: Skylines Paradox
Mehr zum Thema: Steam
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Aktion: Handytarif mit 3GB für 11,99 EUR mtl.
Aktion: Handytarif mit 3GB für 11,99 EUR mtl.
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,94
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,04

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden