Battlefield Hardline: Vergesst 1080p auf den neuen Spielekonsolen

Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Bildquelle: Electronic Arts
Auch beim kommenden Shooter "Battlefield Hardline" werden die Nutzer der neuen Spielekonsolen-Generation nicht mit der bestmöglichen Auflösung rechnen können. Dafür kommen allerdings die Freunde der hohen Bildwiederholungsrate von 60 Frames pro Sekunde auf ihre Kosten.
Das Entwicklerstudio Visceral Games bestätigte inzwischen offiziell, dass Nutzer einer Xbox One das neue Spiel mit einer Auflösung von 720p präsentiert bekommen. Dies war durchaus zu erwarten, denn die Aufregung unter den Spielern war bei einigen Veröffentlichungen in der letzten Zeit eher dann besonders groß, wenn auf die 60 Frames pro Sekunde verzichtet wurde. Und die Darstellung von 1080p bei dieser Bildrate ist auf der Xbox One bekanntlich technisch nicht besonders einfach.


Aber auch auf Sonys Playstation 4 wird Battlefield Hardline nicht in FullHD auf dem Bildschirm erscheinen. Allerdings dürfen die Besitzer dieses Gerätes sich trotzdem auf eine höhere Auflösung als bei der Microsoft-Konkurrenz freuen: Die Entwickler wählten hier eine Zwischenstufe von 900p und arbeiten ebenfalls mit 60 Frames pro Sekunde.

Die Bekanntgabe kam bei einigen Spielern nicht besonders gut an. Dies dürfte vor allem an den hohen Erwartungen liegen, die die Produzenten hier nicht erfüllen können. Visceral Games sowie der Mutterkonzern und Publisher Electronic Arts hatten zu Beginn der Entwicklung des neuen Battlefield-Teils angekündigt, die Leistungsfähigkeit der neuen Konsolen nutzen zu wollen, um die Engine hinter dem Spiel maximal auszureizen. Was das Ergebnis dessen sein könnte - dazu gibt es wohl unterschiedliche Auffassungen.

Bei der Xbox One ist relativ klar, dass es kaum Spiele geben wird, die mit der aktuellen Hardware 1080p bei 60 Frames pro Sekunde anbieten werden. Die Hardware-Ausstattung des Systems lässt dies immerhin nur mit Schwierigkeiten zu und die Entwickler werden wohl kaum riskieren, sich hier einen zusätzlichen Problemfaktor ins Haus zu holen. Die Playstation 4 kann zwar grundsätzlich etwas mehr leisten, aber auch hier scheut man offenbar davor zurück, bis zum Äußersten zu gehen.

Battlefield: HardlineBattlefield: HardlineBattlefield: HardlineBattlefield: Hardline
Battlefield: HardlineBattlefield: HardlineBattlefield: HardlineBattlefield: Hardline

Die finale Version von Battlefield Hardline soll am 19 März in den Handel kommen. Das Spiel soll dann parallel für die Xbox One, die Playstation 4, den PC aber auch für die Xbox 360 und Playstation 3 zur Verfügung stehen.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts, Ea, Battlefield, Battlefield: Hardline Electronic Arts
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren139
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Silent Monsters Gaming und Office Mauspad
Silent Monsters Gaming und Office Mauspad
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,07
Ersparnis zu Amazon 26% oder 3,83
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden