Windows 10: Zahlreiche Leak-Bilder zeigen neue Spartan-Funktionen

Microsoft, Browser, Leak, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Bildquelle: MSwin
Der neue Spartan-Browser wird Teil der nächsten öffentlich verfügbaren Preview von Windows 10 sein, das hat Microsoft bestätigt. Wann diese kommt, ist aber immer noch unklar. Zuletzt sickern aber immer mehr Informationen zum IE-Nachfolger durch, nun sind zahlreiche neue Bilder aufgetaucht, diese zeigen auch so manches kommende Feature.

Build unklar

Die Screenshots von Spartan hat eine russische Seite namens MSwin veröffentlicht (via WinBeta). Diesen Blog hatten wir bisher nicht auf dem Radar, die veröffentlichten Bilder dürften aber echt sein, zumindest ist keine Auffälligkeit oder Unregelmäßigkeit erkennbar. Aus welchem Build sie stammen, ist nicht erwähnt, entsprechend kann man auch nicht spekulieren, ob alle gezeigten Funktionen Teil der demnächst kommenden Preview-Ausgabe sein werden.

Eine Neuerung sind vorgeschlagene Seiten beim Öffnen eines neuen Tabs. Ganz "neu" ist das freilich nicht, auch der IE hat etwas Vergleichbares. Allerdings werden die "häufig" besuchten Web-Pages nicht seitenfüllend angezeigt, sondern über ein dezenteres Drop-Down-Menü in der Adressleiste.

Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)
Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)Microsofts neuer Browser Edge (Project Spartan)

Adaptiv

Zu sehen ist außerdem der adaptive Umgang von Spartan bei der Seitendarstellung, das dürfte aber eine vertikale Begrenzung haben, sodass sich der Browser nicht zu einem extrem schmalen Fenster zusammenschieben lässt - was aber auch bei anderen Anwendungen der Konkurrenz der Fall ist. Gezeigt wird auch das Menü, das in diesem Fall bzw. Build sehr minimalistisch daherkommt.

Auffällig ist auch das, was fehlt, weshalb man bei diesem Leak wohl vermuten kann, dass das nicht jene Version sein wird, die wir (hoffentlich bald) im Rahmen der Technical Preview selbst ausprobieren dürfen. So können etwa keine InPrivate-Tabs gestartet werden, auch zuvor geschlossene Registerkarten lassen sich nicht wiederherstellen.

Probleme

Der Leak erwähnt auch einige Probleme beim Umgang von Windows 10 mit Spartan bzw. dem IE, das Betriebssystem bringt wohl so manche Default-Funktionalität durcheinander. Doch auch das dürfte daran liegen, dass es sich um eine unfertige und nicht mit dem OS "eingespielte" Fassung handelt.

Siehe auch: Windows 10 - Nächste Technical Preview kommt mit Spartan-Browser Microsoft, Browser, Leak, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan Microsoft, Browser, Leak, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan MSwin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden