Magic Leap: Derzeitige stereoskopische 3D schadet dem Gehirn

3d, Augmented Reality, Augmented-Reality, AR, Magic Leap Bildquelle: Magic Leap
Das US-Startup Magic Leap, das eine geheimnisumwitterte Augmented Reality-Lösung entwickelt, will das auf eine völlig neuartige Weise ermöglichen. Details dazu gibt es bisher kaum, das Unternehmen will aber etwas Vergleichbares wie Microsofts HoloLens umsetzen, aber ohne stereoskopische Nah-Augen-3D, da diese Technologie "neurologische Defizite" zur Folge habe.

Mysterium Magic Leap

Ähnlich wie HoloLens, aber doch ganz anders. So lässt sich Magic Leap wohl - auch mangels an konkreten Informationen - derzeit umschreiben. Das Startup, das zu seinen Investoren Größen wie Google zählt, ist eigenen Angaben noch im "Stealth"-Modus, nur wenige Menschen durften das AR-System des Unternehmens aus Florida ausprobieren, diese waren aber stets euphorisch, wie echt Magic Leap die Realität mit Computer-generierten Bilder verknüpft.


Wie das System genau arbeitet ist aber streng geheim und entsprechend mysteriös: Bekannt ist, dass eine Brille dafür notwendig ist und (vermutlich) die Bilder direkt auf die Netzhaut projiziert. CEO Rony Abovitz, der sich nun einem AMA auf Reddit stellte, beschrieb die Umsetzung zwar, so richtig schlau wird man daraus aber auch nicht. Er meinte etwa, dass man "tief in der Physik der visuellen Welt gegraben" und dadurch etwas Neuartiges erschaffen habe.

Eines stellte Abovitz auf Reddit aber klar: Mit Oculus Rift, HoloLens und Co. hat Magic Leap nichts zu tun, ganz im Gegenteil: Laut Abovitz sei die Philosophie seines Unternehmens, "keine Fußabdrücke" im Gehirn zu hinterlassen. Denn es gebe "keine Zweifel", dass stereoskopische 3D-Systeme, die in der Nähe des Auges "arbeiten", zu neurologischen Veränderungen, sprich Schäden, führen können.

Demnach gebe es eine lange Geschichte von Problemen, die "near-eye stereoscopic 3D" auslösen könne. Diese seien aber nicht weit verbreitet, da die Technologie bisher nur einigen wenigen (etwa dem Militär) vorbehalten gewesen sei.

Das hänge zwar von vielen Faktoren ab (Häufigkeit, Nutzungsdauer, Neuroplastizität), er persönlich habe aber schon zahlreiche derartige Probleme erlebt: "Ich würde solche Geräte nicht tragen." 3d, Augmented Reality, Augmented-Reality, AR, Magic Leap 3d, Augmented Reality, Augmented-Reality, AR, Magic Leap Magic Leap
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden