MacBook-Pro-Bugs: Kritik bewegt Apple zu Gratis-Reparaturaktion

MacBook Pro, Retina, macbook pro retina Bildquelle: Apple
Kundenkritik bis Sammelklage: Apple musste sich in den letzten Jahren immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, dass es beim MacBook Pro zu Grafikproblemen und plötzlichen Neustarts kommen kann. Jetzt reagiert der Konzern und startet ein kostenloses Reparatur-Programm.

Kostenloses Nachbessern

Die jetzt auch von Apple offiziell anerkannten Grafik- und Neustart-Probleme können laut aktuellen Informationen bei MacBook-Modellen auftreten, die zwischen Februar 2011 und Dezember 2013 verkauft wurden. Konkret sollen von dem Fehler die Modelle MacBook Pro 15 Zoll und MacBook Pro 17 Zoll aus dem Jahr 2011 betroffen sein. Darüber hinaus können auch MacBook-Pro-Versionen mit 15-Zoll-Retina-Display, die von 2012 bis 2013 verkauft wurden, reparaturbedürftig sein. Apple MacBook Pro 13 Zoll mit Retina-DisplayÄrger mit Grafikfehlern und plötzlichen Neustarts: Jetzt gewährt Apple eine kostenlose Reparatur für betroffene MacBook Pro-Modelle Apple betont, dass auf keinen Fall ganze Baureihen von den Fehlern betroffen sind. Vielmehr soll sich das Problem auf gewisse Seriennummern-Bereiche beschränken. Ob das eigene Modell betroffen ist, können Kunden auf der Seite "Anspruch auf Service und Support prüfen" anhand der Seriennummer des Gerätes herausfinden. Die Aktion zur kostenlosen MacBook-Reparatur von betroffenen Modellen wird in Europa dann zum 27.02 gestartet.

Gratis-Reparatur und nachträgliche Rückerstattung

Wie schon bei anderen Hardware-Problemen arbeitet Apple auch im aktuellen Fall mit seinen autorisierten Service-Partnern zusammen, um die Probleme mancher MacBook-Modelle zu beheben. Auf der entsprechenden Apple-Seite kann unter dem Punkt Service anhand der Postleitzahl der nächste für die Reparatur zertifizierte Händler ausfindig gemacht werden. Nach einer weiteren Prüfung durch einen Techniker, ob das Modell einen Anspruch auf Reparatur hat, wird diese kostenlos durchgeführt.

Besonders erfreulich: Apple will Kunden, die bereits für eine Reparatur bezahlt haben, die Aufgrund dieses Fehlers nötig war, alle Kosten erstatten. Zur Zeit kontaktiert der Konzern deshalb MacBook-Nutzer, die eine solche Reparatur entweder direkt bei Apple oder einem autorisierten Apple-Händler durchführen ließen. Alternativ kann Apple wegen einer Kostenrückerstattung auch direkt kontaktiert werden. MacBook Pro, Retina, macbook pro retina MacBook Pro, Retina, macbook pro retina Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Sony 65 Zoll Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)
Sony 65 Zoll Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.999
Im Preisvergleich ab
1.999
Blitzangebot-Preis
1.799
Ersparnis zu Amazon 0% oder 200

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden