BBC: Microsofts WMA ist für Streams zu teuer geworden & fliegt raus

Musik, Sound, equalizer Bildquelle: Polysonic
Die britische Sendeanstalt BBC ist einer der größten Anbieter von Streaming-Inhalten und arbeitet derzeit an einer Umstrukturierung seiner Technologien. Für die Übertragung von Radioprogrammen über das Internet fällt dabei nun Microsofts Windows Media Audio (WMA)-Codec weg - denn der Weiterbetrieb wäre schlicht zu teuer.
Bei einem Teil der regelmäßigen Hörer sorgte dies für einige Aufregung. Denn vor allem einige ältere Web-Radios sind bisher noch auf die WMA-Streams angewiesen und können den Wechsel auf neuere Technologien nicht mitgehen - entweder, weil Updates nicht möglich sind oder vom ursprünglichen Hersteller ohnehin nicht mehr angeboten werden.

In der Technikabteilung der BBC sieht man hier aber kein übermäßig großes Problem entstehen, denn der Anteil der WMA-Empfänger an der gesamten Hörerschaft liege ohnehin nur noch bei maximal 5 Prozent. Diese müssten sich im Zweifelsfall nun einen neuen Empfänger kaufen - oder, sofern sie in Großbritannien leben, ihr klassisches UKW-Radio wieder anwerfen.

Wie Henry Webster, der bei der BBC für das Streaming zuständig ist, ausführte, würde der Weiterbetrieb von WMA nicht nur aufgrund der Lizenzen weiterhin für auflaufende Kosten sorgen. Die BBC ist mit der Größe ihres Programms beispielsweise auf die Unterstützung von Content Delivery Networks (CDNs) angewiesen. Diese unterstützen Microsofts Format zum größten Teil aber schon nicht mehr, so dass hier separat eigene Technik betrieben werden müsste.

MPEG DASH wird das Format der Wahl

Bei der Sendeanstalt hat man sich entschieden, den allgemeinen Trend im Streaming-Bereich mitzugehen und auf die Auslieferung von Chunks über HTTP zu setzen. Dabei wird kein durchgängiger Datenstrom aufgebaut, sondern der Server stellt die Inhalte in vielen kleinen Einzelblöcken bereit, die vom Client per HTTP abgerufen werden. Dies ist technisch nicht nur einfach zu realisieren, sondern funktioniert mit dem bewährten Web-Protokoll auch äußerst zuverlässig. Die Betriebskosten sind dadurch wesentlich geringer. Infografik: Streaming aufs Radio: Verbreiteter als man denktStreaming aufs Radio: Verbreiteter als man denkt Technologisch setzt die BBC dabei auf den MPEG DASH-Standard. Dieser kommt vom MPEG-Konsortium und stellt damit quasi einen Industriestandard dar, der herstellerunabhängig funktioniert und in relativ kurzer Zeit ohnehin auf den meisten IP-Empfängern zu finden sein wird. Die Entscheidung der BBC dürfte diesen Prozess allerdings noch beschleunigen. Musik, Player, Kopfhörer, U-Bahn Musik, Player, Kopfhörer, U-Bahn
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 UhrElfen Lied - Gesamtausgabe - DVD-Boxset
Elfen Lied - Gesamtausgabe - DVD-Boxset
Original Amazon-Preis
46,99
Im Preisvergleich ab
46,99
Blitzangebot-Preis
32,97
Ersparnis zu Amazon 0% oder 14,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden