'Und der Oscar geht an...': das sind die Vorhersagen von Bing

Film, Filmindustrie, Oscar Bildquelle: Academy of Motion Picture Arts and Sciences
Am kommenden Wochenende ist es soweit, dann heißt es wieder: "Und der Oscar geht an…". In Los Angeles werden am 22. Februar die begehrten Academy Awards, auch bekannt als die Oscars, vergeben.
Zu der Vorbereitung für die mittlerweile 87. Verleihung der Academy Awards gehören auch die Tipps, wer dieses Mal mit einem Oscar nach Hause geht und wer leer ausgeht. Zu den großen Orakeln gesellt sich auch in diesem Jahr wieder Microsofts Suchmaschine Bing, die die Anfragen zu den Oscars 2015 ausgewertet hat und die eigenen Vorhersagen veröffentlicht. Bing Oscars Wie gut diese Vorhersagen sind, wird sich in der Nacht zu Montag zeigen. Bei den Grammys hatte Bing den britischen Singersongwriter Sam Smith akkurat als den Gewinner mehrerer Grammy Awards vorausberechnet. Daher kann man den jetzigen Vermutungen ruhig Platz einräumen.

Bing Oscars

Bing OscarsGute Chancen rechnet Bing für die schwarze Komödie Birdman aus, aber die Konkurrenz ist dicht auf den Fersen. Bing weist "Birdman" ("Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit") als besten Film aus. Der Film erhält derzeit mit 37 Prozent die beste Aussicht auf den Preis. Eddie Redmayne soll für seine Rolle in "The Theory of Everything" ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet werden. Julianne Moore gebührt der Preis für die beste weibliche Hauptdarstellerin in "Still Alice" ("Mein Leben ohne Gestern"). Richard Linklater erhält demnach eine Auszeichnung für die beste Regie in "Boyhood".

Winbeta erinnert zudem daran, dass die Suchmaschine in den letzten Vorhersagen für den FIFA World Cup, den SuperBowl, oder für die Sendung "The Voice" Goldrichtig gelegen hatte.

Mehr dazu: Microsoft Research will Oscar-Vergabe vorhersagen

Bing selbst hat in einem Blogpost nicht nur die Prophezeiungen für die Oscars 2015 veröffentlicht, sondern auch gleich noch einen Hinweis auf die verbesserte Erkennung von natürlicher Sprache und deren Anwendungen in Suchanfragen gegeben. Demnach kann Bing jetzt den Kontext von Anfragen besser in relevante Verbindungen setzen, also zum Beispiel bei der Frage nach einem Film mit Clint Eastwood und Leonardo DiCaprio die "richtige" Antwort "J. Edgar" geben und gleich noch anzeigen, wo man sich den Film sofort legal anschauen könnte.

Siehe auch: Google- und Twitter-Prognose Oscar-Gewinner 2014 Infografik: So sucht man mit Google noch besser!So sucht man mit Google noch besser! Film, Filmindustrie, Oscar Film, Filmindustrie, Oscar Academy of Motion Picture Arts and Sciences
Mehr zum Thema: Bing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 UhrCAT S40 Outdoor Smartphone (Dual-SIM, 4,7 Zoll (11,94 cm) , 8 MP, 1GB, 16GB int. Speicher, LTE, staubfest, stoß und sturzfest)
CAT S40 Outdoor Smartphone (Dual-SIM, 4,7 Zoll (11,94 cm) , 8 MP, 1GB, 16GB int. Speicher, LTE, staubfest, stoß und sturzfest)
Original Amazon-Preis
340,90
Im Preisvergleich ab
328,00
Blitzangebot-Preis
305,70
Ersparnis zu Amazon 0% oder 35,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden