VAIO bringt 'Über-Surface' & High-End-Laptop mit Klapp-Display

...kompakt verpackt mit langer Laufzeit

Nachdem diese Details noch relativ normal klangen, kommt jetzt wieder etwas, was einst für das hohe Ansehen der VAIO-Ingenieure sorgte. Das VAIO Z ist wegen seines Gehäuses aus Kohlefaser und Aluminium bei einer Dicke von maximal 16,8 Millimetern nur 1,34 Kilogramm leicht. Gleichzeitig ist aber ein Akku an Bord, der trotz der enorm leistungsstarken Prozessoren für eine Laufzeit von - Achtung - bis zu 15,5 Stunden sorgen soll.

Um dies zu ermöglichen, haben die Entwickler den Akku neu entwickelt und dabei in seine Einzelteile zerlegt. Um mehr Kapazität zu erzielen, wurde die Zahl der Ebenen reduziert, ohne dabei Größe und Gewicht zu verändern. Genaue Angaben zur Zahl der Watt- oder Milliamperestunden bleibt der Hersteller allerdings bisher schuldig.

Um die Laufzeit weiter zu verlängern, gibt es beim Display einen speziellen Stromsparmodus, bei dem die Hintergrundbeleuchtung ihr Licht in einem reduzierten Winkel abstrahlt, was angeblich eine Energieeinsparung von bis zu 40 Prozent gegenüber einem normalen LCD ermöglicht.

Auch beim Keyboard geht man angeblich neue Wege, denn das neue VAIO Z soll deutlich leiser zu betippen sein als bei anderen Geräten. Billig wird das neue VAIO Z auf keinen Fall, denn die Preisskala beginnt beim Modell mit dem langsameren Intel Core i7-SoC, 8 GB RAM und 128 GB SSD bei umgerechnet etwas mehr als 1400 Euro. Beim Topmodell dürfte die 2000-Euro-Marke schnell fallen.

VAIO Z Canvas - Über-Tablet für Künstler

Neben den VAIO Z Notebooks bringen die Japaner mit dem VAIO Z Canvas wie erwartet nun auch die fertige Ausgabe des bereits Mitte 2014 erstmals gezeigten großen Tablets auf den Markt. Das Gerät ist im Grunde ein 2-in-1-Notebook, dessen Tablet-Teil abgenommen werden kann. Darin steckt ein 12,3 Zoll großes Display, mit einer Auflösung von immerhin 2560x1704 Pixeln und einer Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums von 95 Prozent. Wie beim Surface Pro 3 kommt hier ein Bildschirm im ungewöhnlichen 3:2-Format zum Einsatz.

VAIO Z CanvasVAIO Z CanvasVAIO Z Canvas

Das VAIO Z Canvas wird ebenfalls mit einem aktiven Digitizer und noch nicht näher bezeichnetem Stylus vertrieben, sobald es im Mai auf den Markt kommt. Hier will VAIO sogar die Prozessoren der noch nicht erhältlichen Intel Core i7 "Broadwell"-H-Serie verbauen, die mit 37 bis 47 Watt TDP arbeiten. Die Leistung dürfte demnach für den extrem kompakten Formfaktor äußerst enorm ausfallen, wobei noch keine genaueren Angaben zu den noch unveröffentlichten Chips vorliegen. Der Arbeitsspeicher fässt hier ebenfalls ganze 16 Gigabyte und es sollen SSDs mit bis zu einem Terabyte Speicherkapazität angeboten werden.

Am Gehäuse des mit einem frei zu justierenden Ständer versehenen VAIO Z Canvas finden sich unter anderem ein Gigabit-Ethernet-Port, ein Kartenleser, ein Mini-DisplayPort sowie zwei USB-3.0-Ports von voller Größe. Die Einführung des neuen High-End-Tablets von VAIO soll ab Mai erfolgen, wobei es preislich dann wohl in einer ähnlichen Region unterwegs sein dürfte wie das VAIO Z.
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden