Apple Watch: Stores bekommen VIP-Bereich für reiche Kunden

Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Bildquelle: Apple
Der US-Computerkonzern Apple will seine bekannten Ladengeschäfte innerhalb der kommenden Monate grundlegend umgestalten. Dies bestätigte Design-Chef Sir Jonathan Ive jüngst in einem Interview. Er arbeitet dabei mit der Vertriebchefin Angela Ahrendts zusammen.
Wie Ive im Gespräch mit dem Magazin The New Yorker verlauten ließ, geht es bei der Umgestaltung vor allem darum, die neue Apple Watch ins richtige Licht zu rücken. Offenbar sollen die Apple Stores eine Art Sonderbereich für die neue Smartwatch bekommen, der besonders edel gestaltet ist. Damit deutet sich an, dass Apple für die Uhr eine extrem zahlungskräftige Kundschaft ins Visier nimmt.


Apple sei nicht einfach über Nacht zu einem "an der Elite orientierten Unternehmen geworden", doch er habe sich gefragt, wie "rational, wie nutzenorientiert man einen VIP-Bereich designen kann". Als Grund dafür nennt der Apple-Designer die hohen Ansprüche eines Teils der Clientel für den Kauf der künftigen Apple Watch. So habe er einmal jemanden sagen hören, dass die Person keineswegs eine Uhr kaufen werde, wenn sie auf einem Teppich stehen würde.

Apple WatchApple WatchApple WatchApple Watch
Apple WatchApple WatchApple WatchApple Watch

Es soll in den Stores künftig also einen Extra-Bereich für besonders betuchte Kunden geben, die beim Kauf der Produkte des Konzerns einen besonders hohen Anspruch haben - das ohnehin schon edel wirkende Design der Apple-Geschäfte reicht offenbar nicht mehr aus. Bisher gibt es in den meisten Stores nur einen zentralen großen Verkaufsraum, wobei dieses Konzept wohl entscheidend mit zum Erfolg der Läden beigetragen hat.

Dass Apple beim Umbau seiner Stores auf die Unterstützung von Design-Chef Ive setzt, überrascht natürlich nicht, war er doch schon für das Aussehen und die Materialwahl von praktisch allen Produkten zuständig. Egal ob es sich um einen iMac, MacBooks, den iPod, das iPhone und iPad oder eben um die neue Smartwatch handelt, überall war Ive die entscheidende Stimme hinter dem Aussehen der Produkte.

Apple hatte Angela Ahrendts extra angeworben, um seine Stores neu gestalten zu lassen. Man zahlt der früheren Chefin des Luxushändlers Burberrys immerhin ganze 73 Millionen Dollar Jahresgehalt, um diese wichtige Aufgabe zu übernehmen. smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden