Windows 10 Preview für Smartphones: Das muss man wissen

Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows Phone 10 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat vor kurzem mit der Auslieferung der Windows 10 Technical Preview für Smartphones begonnen. Zwar wird die Vorabversion nur für eine begrenzte Zahl von Geräten angeboten, aber immerhin stehen von Anfang an internationale Ausgaben zur Verfügung, also auch eine deutsche Version. Was man über die Windows 10 Preview für Smartphones wissen muss, verrät dieser Artikel.

Windows 10 Build 9941 für Smartphones

Download

Der Bezug der Windows 10 Technical Preview für Smartphones ist auf einfache Weise möglich. Man muss sich dazu lediglich die Windows Insider App aus dem Windows Phone Store herunterladen, sich für das Insider-Programm anmelden - und vor allem über eines jener Geräte verfügen, die von Microsoft schon jetzt die Vorabversion erhalten.

Hat man die App installiert und sich zuvor für das Windows Insider Programm angemeldet, kann man sich in der App entscheiden, ob man "schnell" oder "langsam" mit neuen Versionen versorgt werden will - ganz wie bei Windows 10 auf dem Desktop. Wer immer ganz vorne mit dabei sein will, wählt die schnelle Option, wer lieber etwas wartet, bis eventuelle Fehler ausgeräumt oder zumindest bekannt geworden sind, nimmt die langsame Variante. Aktuell wird Build 9941 ausgeliefert.

Windows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für Smartphones

Ist die Entscheidung getroffen, muss man lediglich in den Einstellungen von Windows Phone 8.1 den Punkt "Handyupdate" auswählen und sollte dann die Vorabversion per Update geliefert bekommen. Es dauert einige Zeit, bis angezeigt wird, dass das Update auch tatsächlich heruntergeladen wird. Danach braucht es etwas Geduld, denn es müssen einige Gigabyte heruntergeladen werden. Apropos Gigabyte: natürlich muss das Update per WLAN erfolgen.

Welche Geräte werden unterstützt?

Zum aktuellen Zeitpunkt wird die Windows 10 Technical Preview for Phones ausschließlich für folgende in Deutschland verkaufte Windows Phones angeboten: Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 635, Nokia Lumia 730 und Nokia Lumia 830. Darüber hinaus wird vorausgesetzt, dass das jeweilige Gerät mit acht Gigabyte internem Speicher ausgerüstet ist und bereits ab Werk mit Windows Phone 8.1 ausgeliefert wurde.

Downgrade

Hat man eines der unterstützten Geräte einmal aktualisiert, ist man keineswegs in der neuen "Windows 10-Welt" gefangen, sondern kann jederzeit ein Downgrade auf die frühere Betriebssystemversion vornehmen. Microsoft will dazu die entsprechenden Werkzeuge anbieten. Konkret kann zum Downgrade das Windows Phone Recovery Tool verwendet werden, wobei zu beachten ist, dass alle Daten des Nutzers verloren gehen, also vorher gegebenenfalls zu sichern sind.

Download
Tool zum Downgrade auf Windows Phone 8.1

Extrem frühe Vorabversion

Nach Angaben von Gabriel Aul, der das Windows Insider Programm leitet, wurde noch nie eine derart frühe Vorabversion von Windows für Smartphones angeboten. Dies bedeutet, dass man sich gut überlegen sollte, ob eine Aktualisierung auf die Windows 10 Technical Preview for Phones überhaupt schon jetzt gemacht werden sollte. Die aktuell verteilte Build spiegelt praktisch den aktuellen, sehr frühen Stand der Entwicklung wider, so dass es diverse Probleme und Fehler gibt.

Windows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für Smartphones
Windows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für SmartphonesWindows 10 Build 9941 für Smartphones

Hinzu kommen diverse Teile der Benutzeroberfläche, die noch keineswegs fertig sind. Das heißt, dass das Design fehlerhaft oder unvollständig wirken kann - und Fehler bei der Bedienung durchaus zu erwarten sind. Natürlich ist auch die Performance noch nicht auf dem Niveau einer finalen Version, so dass die Bedienung haken, laggen oder nur sehr langsam sein kann. Auch kann es zu Problemen mit der Hardware selbst kommen, die für eine verkürzte Akku-Laufzeit, eine erhöhte Hitzeentwicklung oder einfach nur Abstürze sorgen können.

Für Microsoft geht es ausdrücklich darum, die künftigen Anwender des fertigen Windows 10 schon jetzt in die Entwicklung des neuen Betriebssystems einzubinden. Man sollte die Preview also nur installieren, wenn man sich sicher ist, dass man eine gewisse Toleranz gegenüber Macken hat und außerdem gewillt ist, Fehler zu melden, damit diese schnell und gründlich bereinigt werden können. Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows Phone 10 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows Phone 10 Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P66000 MD 84463 Funkgesteuertes Uhrenradio mit großem Dis
MEDION LIFE P66000 MD 84463 Funkgesteuertes Uhrenradio mit großem Dis
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
14,95
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden