Was Netflix kann...: Auch BitTorrent wird eigene Serien produzieren

Torrent, Peer-to-Peer, Utorrent Bildquelle: utorrent
Netflix feiert mit seinen selbst produzierten Serien große Erfolge und andere große Anbieter wie Amazon steigen ebenfalls in das Geschäft ein. Hinzu kommt nun aber ein weiteres Projekt, mit dem man so nicht gerechnet hätte: Auch die Entwickler des Filesharing-Protokolls BitTorrent springen auf diesen Zug auf.
Diese haben sich dafür mit den Rapid Eye Studios zusammengetan. Gemeinsam will man das Projekt "BitTorrent Originals" stemmen. Ein Partner sorgt dabei für die Anlieferung der eigens produzierten Inhalte, der andere für deren möglichst große Verbreitung. Und während die großen Streaming-Anbieter ihre Serien aus den Abo-Einnahmen finanzieren und vor allem auch als exklusives Mittel der Kundenbindung nutzen, ist bei BitTorrent naturgemäß ein Mischmodell vorgesehen.


Die Erstveröffentlichung erfolgt dabei ausschließlich über BitTorrent. Nach einem Zeitraum von 30 bis 60 Tagen sollen dann auch andere Distributionskanäle bespielt werden, mit denen sich dann Einnahmen generieren lassen - so beispielsweise die Lizenzierung der Serien an Fernsehsender oder die Herausgabe auf DVD, berichtet das US-Magazin VentureBeat.

Finanzierung per Werbung

Da sich BitTorrent nicht gerade gut mit Bezahlmodellen verbinden lässt, soll aber erst einmal Werbung für eine Grundfinanzierung sorgen - und das auch vorab. Dies muss nicht zwingend durch Werbespots oder Anzeigen-Einblendungen geschehen. Auch dem bezahlten Product-Placement wollen die Partner eine wichtige Rolle geben. Und die Resonanz soll derzeit schon ziemlich gut sein - angeblich haben sogar schon einige weltweit bekannte Marken ihr Interesse an einer Beteiligung durchscheinen lassen, sogar fortgeschrittene Verhandlungen soll es bereits geben.

Um welche Beträge es in den bisherigen Planungen konkret geht, bleibt unter Verschluss. Allerdings sollen sich die Partner auf eine 90/10-Aufteilung der Einnahmen geeinigt haben, wobei der größere Betrag an das Filmstudio geht. Beide Unternehmen betonten dabei, dass es eine gleichberechtigte Partnerschaft sei und nicht einer vom anderen beauftragt wurde. Worum es in den bisher geplanten Serien inhaltlich gehen wird, ist derzeit noch unbekannt. Erste Experimente in dem Bereich hatte BitTorrent schon vor einigen Monaten mit der Serie "Children of the Machine" begonnen, die aber noch auf anderen wirtschaftlichen Konzepten basierte. Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers NRKbeta
Mehr zum Thema: BitTorrent
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Gerber Multifunktionswerkzeug Diesel , GE22-4154
Gerber Multifunktionswerkzeug Diesel , GE22-4154
Original Amazon-Preis
98,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
49,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 48,05
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden