Neil Armstrongs Mitbringsel von der Mondlandung aufgetaucht

Mond, Moonlight, Closeup Bildquelle: Public Domain Image
Neil Armstrong, der als erster Mensch den Mond betrat, hat sich Zeit seines Lebens einige Erinnerungsstücke an seine große Reise erhalten. Nun, anderthalb Jahre nach seinem Tod, werden diese erstmals öffentlich gezeigt. Die Ehefrau Carol Armstrong hatte sie in einer Tasche in einem Schrank gefunden.
Sie hatte sich daraufhin an Allan Needell gewandt, der als Kurator des National Air and Space Museums in Washington D.C. tätig ist. Sie bot ihm an, dem Museum die Stücke zu überlassen, wenn sie denn interessant wären. Um zu verdeutlichen, was sie anzubieten habe, hatte sie den Inhalt ausgekippt und fotografiert. Needell war sofort klar, was ihm dort angeboten wurde und er bezeichnete es als sehr aufregende Sache.

Neil Armstrongs Mond-MitbringselNeil Armstrongs Mond-MitbringselNeil Armstrongs Mond-MitbringselNeil Armstrongs Mond-Mitbringsel

Schon das Behältnis selbst lieferte einen eindeutigen Hinweis: Es handelte sich um eine so genannte McDivitt-Tasche. Diese gab die US-Raumfahrtbehörde NASA damals jedem Raumfahrer in die Hand - auf Anregung des Astronauten James McDivitt. Dieser hatte aufgrund seiner eigenen Erfahrungen erklärt, dass es im All sehr nützlich sei, stets eine Tasche zur Hand zu haben, in der man bei Bedarf schnell etwas verstauen kann.

Die Mitarbeiter des Museums haben die Fundstücke inzwischen analysiert. Unter anderem fand sich unter ihnen die Kamera, mit der die ersten Schritte Armstrongs auf dem Mond festgehalten wurden. Aber auch die Szene, in der er gemeinsam mit seinem Partner Buzz Aldrin die US-Flagge an der Landestelle aufstellte, wurden mit dieser aufgenommen.

Weiterhin fanden sich eine Lampenfassung, ein Schraubenschlüssel, ein Spiegel und Haltegurte in der Tasche. Obwohl in der Raumfahrt eigentlich penible Inventarlisten geführt werden, hatte niemand diese Gegenstände vermisst - denn eigentlich hätten sie in der Mondlandefähre zurückgelassen werden sollen. Armstrong hatte sie sich aber als persönliche Andenken mitgenommen und später offenbar vergessen. Denn weder seine Frau, seinen Biographen oder Freunde informierte er über diesen kleinen aber historischen Schatz. Mond, Moonlight, Closeup Mond, Moonlight, Closeup Public Domain Image
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden