ASUS VivoWatch: Smartwatch für Windows-Phones mit Sensoren?

Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Fitnesstracker, Wearable, Fitness-Band, Microsoft Band Bildquelle: Microsoft
Der taiwanische PC-Hersteller ASUS will in Kürze offensichtlich eine neue Smartwatch auf den Markt bringen, bei der es sich zumindest dem Namen nach um das erste Modell für die Verwendung in Verbindung mit Windows-basierten Smartphones handeln könnte - die ASUS VivoWatch.
Vor einigen Tagen tauchte beim US-Patent- und -Markenamt erstmals der Name ASUS VivoWatch auf, wobei die Registrierung der Marke in bestimmten Klassen bereits Auskunft über die Art des Produkts gab. Von "tragbaren Elektronikgeräten", "Uhren" und Herz- und Pulsfrequenzmessern für Sportler war da die Rede, wie WinSource zuerst berichtete.

Microsoft BandMicrosoft BandMicrosoft BandMicrosoft Band
Microsoft BandMicrosoft BandMicrosoft BandMicrosoft Band

Inzwischen wurde die ASUS VivoWatch auch in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group gesichtet, die für die Zertifizierung von Produkten mit dem Funkstandard zuständig ist. Dort ist ebenfalls davon zu lesen, dass es sich um eine "Gesundheits-Uhr mit Funktionen zur Erhebung von Herzfrequenz und Schlafdaten" handelt.

Wer zudem die ASUS-Website nach dem Namen des Produkts durchforstet, wird dort ebenfalls schnell auf die VivoWatch stoßen, die in einem Atemzug mit der auf Android Wear basierenden ASUS ZenWatch genannt wird. Dass jedoch im Namen des neuen Geräts nicht mehr von "Zen", sondern von "Vivo" die Rede ist, deutet zumindest an, dass die neue Smartwatch irgendwie in Verbindung mit Windows stehen muss.

Hintergrund dafür ist, dass ASUS sein Portfolio in letzter Zeit durch die Verwendung verschiedener Namen unterteilt hat. Windows-Tablets werden als VivoTab oder VivoBook verkauft, während die Android-Modelle andere Namen tragen. Dies sorgt nun für die entsprechenden Spekulationen, wobei sogar denkbar wäre, dass ASUS möglicherweise die von Microsoft bei seinem bisher nur in den USA erhältlichen Microsoft Band verwendete Plattform übernimmt und so ein eigenes Fitness-Wearable mit Windows-Kompatibilität auf den Markt bringt.

Microsoft hatte bei der Vorstellung des Band bereits klar gemacht, dass man bereit ist, die Technologie hinter dem Produkt und dessen Plattform auch an andere Hersteller zu lizenzieren. ASUS könnte somit der erste Anbieter sein, der die Gesundheitsplattform und die Firmware von Microsoft auf einem eigenen Produkt einsetzt - der ASUS VivoWatch. Eine Präsentation auf dem Mobile World Congress 2014 dürfte angesichts der jüngsten Sichtungen des Geräts recht wahrscheinlich sein. Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Fitnesstracker, Wearable, Fitness-Band, Microsoft Band Microsoft, smartwatch, Wearables, Fitness-Tracker, Fitnesstracker, Wearable, Fitness-Band, Microsoft Band Microsoft
Mehr zum Thema: Wearables
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:00 UhrHyperX 16GB kit (2x8GB) 2400MHz 1.2V, 288-pin DDR4 (Skylake ready)
HyperX 16GB kit (2x8GB) 2400MHz 1.2V, 288-pin DDR4 (Skylake ready)
Original Amazon-Preis
71,89
Im Preisvergleich ab
61,90
Blitzangebot-Preis
62,90
Ersparnis zu Amazon 0% oder 8,99

Tipp einsenden