Microsoft-CEO Nadella feiert 1-jähriges Jubiläum: Wird alles besser?

Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Microsofts neuer Chef Satya Nadella ist auf seinem Posten gar nicht so neu, denn heute feiert er das einjährige Jubiläum seines Amtsantritts. Der neue CEO löste den nach Bill Gates erst zweiten CEO von Microsoft Steve Ballmer ab, um das Unternehmen in ein neues Zeitalter zu führen. Hat sich Nadella als CEO nun bereits bewähren können?
Wie der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg berichtet, arbeitet Nadella grundlegend anders als Ballmer. So nutzt der Microsoft-CEO eine Art Internet-Dashboard, das ihm täglich eine Übersicht der Entwicklung einzelner Geschäftsbereiche liefert. Jeder der ihm unterstellten wichtigsten Manager füttert dieses System mit Daten, so dass Nadella praktisch in Echtzeit einsehen kann, wie sich das Unternehmen finanziell entwickelt und wie die Produkte genutzt werden. Satya NadellaSatya Nadella gibt sich betont jung, ist aber ein Zahlenreiter Bei einem Treffen der Unternehmensspitze am Freitag einer jeden Woche werden die Übersichtstafeln von den Managern gemeinsam ausgewertet, um die Vorgehensweise über die verschiedenen Bereiche hinweg zu koordinieren, heißt es. Dies sei ein Symbol dafür, wie Nadella mit einer neuen Herangehensweise versucht, Microsoft neu aufzustellen, um in der Ära des Mobile Computing Software-Produkte anzubieten, die jeder Kunde überall verwenden kann.

Daten, Daten und noch mehr Daten

Microsofts Strategiechef bestätigte, dass Nadella den anderen Managern vorlebt, wie man sich stärker an Daten orientiert, um das Unternehmens insgesamt voranzubringen. Dieser Ansatz, anhand der Zahlen über die Zukunft zu entscheiden, habe Microsoft kostenbewusster gemacht und auch dazu beigetragen, dass der Konzern eher dazu bereit ist, neue Geschäftsmodelle auszuprobieren.

Das wichtigste Resultat dieser Entwicklung ist allerdings finanzieller Natur, denn seit Nadellas Amtsantritt ist die Microsoft-Aktie um 14 Prozent gestiegen und erreichte mehrfach so hohe Werte wie schon seit 15 Jahren nicht mehr. Vorgänger Ballmer konnte dies zuletzt nicht von sich behaupten. Satya NadellaNadella mit seinen Vorgängern Bill Gates und Steve Ballmer Der steigende Aktienwert zeigt, dass Nadellas neue Strategie auch bei der Börse gut ankommt. Unter seiner Führung wurden viele Produkte für andere Plattformen als Windows verfügbar gemacht, allen voran natürlich die Touch-Versionen von Office für Android und Apples iOS. Allerdings gab es auch heftige Einschnitte, denn im Juli 2014 entließ Microsoft so viele Mitarbeiter wie noch nie zuvor - 18.000 Jobs wurden im Nachgang der Übernahme von Nokias Gerätesparte gestrichen.

Woher soll künftig das Geld kommen?

Eine grundlegende Frage bleibt allerdings weiter bestehen: wie kann Microsoft neue Einnahmen erzielen, wenn man das Hauptaugenmerk von Windows auf andere Produkte verlegt. Es gilt also die zahlreichen Dienste, Apps und auch Hardware-Produkte zu monetarisieren, ohne dabei große Verluste zu riskieren. Dass es für den Konzern zunehmend schwieriger wird, Geld zu verdienen, zeigt auch die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr, bei der es "nur noch" knapp 9 Prozent aufwärts gehen soll, während im letzten Jahr noch ein zweistelliges Wachstum zu verzeichnen war.

Satya NadellaSatya NadellaSatya NadellaSatya Nadella
Satya NadellaSatya NadellaSatya NadellaSatya Nadella

Nadella beschäftigt genau diese Frage nach Angaben von Vertrauten zu jedem Zeitpunkt, weil ein enormes Risiko besteht, sollte er sich in seinen Entscheidungen irren. Dennoch werde der Druck intern hoch gehalten, wie etwa bei Treffen der Führungsetage. Als Beispiel wurde eine Situation genannt, in der Windows-Chef Terry Myerson ein Bild zeigen ließ, auf dem Studenten einer US-Universität zu sehen sind, die ausschließlich Apple-Produkte nutzen. Das Foto sei ein Beleg dafür, dass man eine Zukunft fürchten müsse, in der eine neue Generation gar keine Microsoft-Produkte mehr nutzt, so die Botschaft.

HoloLens und Co sollen Microsoft attraktiv machen

Um bei jüngeren Kunden attraktiv zu bleiben, hat Nadella allerdings auch schon einige Maßnahmen ergriffen. So wurde nicht nur Minecraft-Macher Mojang übernommen, sondern man präsentierte jüngst mit Microsoft HoloLens auch eine eigene Augmented-Reality Brille, die mit Windows laufen soll. Für Marktbeobachter war dies das erste Mal seit langem, dass Microsoft wieder eine klare Vision für die Zukunft des Computing präsentierte.

Generell geht es Nadella auch darum, die interne Bürokratie bei Microsoft zu bekämpfen, um schneller agieren zu können. Der Umbau der Entwickler-Teams war dabei nur der Anfang, denn der neue CEO will auch zahlreiche Zwischenstufen im Management abschaffen, um die Organisationsstruktur von Microsoft zu verflachen. Effizienz ist also Nadellas großes Ziel, empfahl er Mitarbeitern doch kurz nach seinem Arbeitsantritt, ihn direkt anzusprechen, wenn sie die Bürokratie als hinderlich empfinden sollten.

Bei den Kunden, gerade aus dem Unternehmensbereich, kommt Nadellas neue "Politik" schon jetzt oft gut an. Microsoft habe begonnen zu zeigen, dass man ein besseres Verständnis für die Realität entwickelt, so der Technologiechef eines Großkunden. Was ist euer Eindruck von Microsofts Entwicklung im ersten Jahr unter der Führung von Satya Nadella? Sind seine Auftritte mehr als heiße Luft und wie kamen die jüngsten Entscheidungen, wie etwa die Veröffentlichung von Office für alternative Betriebssysteme, bei euch an? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Mehr zum Thema: Satya Nadella
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden