Facebook lockt noch mehr Nutzer an - und lässt sich das was kosten

Facebook, Design, Timeline, chronik Bildquelle: Facebook
Das weltweit größte Social Network Facebook befindet sich keinesfalls schon in der Phase einer Stagnation. In allen wichtigen Bereichen verzeichnet die Plattform ein Wachstum. Das schafft man aber nicht mehr so einfach, wie noch vor einiger Zeit: Die Ausgaben sind ebenfalls kräftig nach oben gegangen.

Infografik: Facebook: Desktop- und Mobile-NutzerFacebook: Desktop- und Mobile-Nutzer
Wie das Unternehmen mitteilte, verzeichnet man inzwischen 1,39 Milliarden Nutzer, die mindestens einmal im Monat auf Facebook aktiv sind. Das sind noch einmal 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der täglich aktiven Anwender habe man sogar um 18 Prozent auf 890 Millionen steigern können, hieß es. Hier dürfte die zunehmende Präsenz der Plattform auf mobilen Geräten eine wichtige Rolle spielen: Die Menge der aktiven Mobile-Nutzer kletterte um 26 Prozent auf 1,19 Milliarden.

Facebook gelang es im Zuge dessen, den Umsatz im letzten Quartal um satte 49 Prozent auf 3,85 Milliarden Dollar zu steigern, womit die Erwartungen in die Entwicklung der Einnahmen klar übertroffen wurde. Vorreiter ist das Unternehmen dabei vor allem im Bereich der Werbevermarktung im Mobile-Bereich. 69 Prozent der Einnahmen des Anzeigengeschäfts generiert das Unternehmen inzwischen auf Smartphones und Tablets.

Der Konzern hat auch schon einen Plan, wie die Werbegelder noch weiter gesteigert werden können: Zunehmend will man hier auf Video-Spots setzen. Finanzchef Dave Wehner erklärte, dass man diesbezüglich ein großes Interesse seitens der Werbetreibenden verspüre.

Erkauft wird das starke Wachstum allerdings auch mit rasant gestiegenen Ausgaben. Diese beliefen sich im letzten Quartal auf 2,72 Milliarden Dollar, was immerhin 87 Prozent mehr sind als noch vor einem Jahr. Allerdings ist die starke Steigerung zum Teil auch darauf zurückzuführen, dass die Beschäftigten mit einer höheren Beteiligung an den Einnahmen zu mehr Engagement angetrieben werden. Einen weiteren wesentlichen Teil machen aber auch die Ausgaben für Forschung und Entwicklung aus, die mit nun 1,1 Milliarden Dollar auf mehr als das Doppelte gestiegen sind. Trotzdem verblieb unter dem Strich noch ein um 34 Prozent höherer Nettogewinn von 701 Millionen Dollar. Facebook, Windows 8.1, facebook app, Facebook für Windows 8.1 Facebook, Windows 8.1, facebook app, Facebook für Windows 8.1 LiveSide.net
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden