Facebook, Instagram, Tinder & Co mit Ausfall - Hack oder nicht?

Hacker, Angriff, Ddos, DERP Bildquelle: DERP/Twitter
Facebook, Instagram, die Dating-Plattform Tinder und der Business-Chat-Service HipChat waren am heutigen Morgen für rund eine Stunde nicht erreichbar. Die Hintergründe sind noch nicht ganz klar, denn einerseits deutete eine Hacker-Gruppe an, für den Ausfall verantwortlich zu sein, zumindest Facebook gibt jedoch an, selbst für das Problem verantwortlich zu sein.
Nach Angaben von Facebook waren das Soziale Netzwerk und der ebenfalls zu dem Unternehmen gehörende Micro-Blogging-Service Instagram heute früh in der Zeit von 7:10 bis 8:10 Mitteleuropäischer Zeit nicht erreichbar. In dieser Zeit waren die Websites von Facebook und Instagram jeweils nicht verfügbar, während es bei den mobilen Apps der beiden Dienste nicht möglich war, neue Updates und Informationen nachzuladen.

Zunächst nannte Facebook keinen konkreten Grund für den Ausfall, sondern sprach auf seiner Status-Seite lediglich davon, dass die Entwickler der Ursache schnell auf die Spur kamen und der Zugang zum Angebot rasch wieder hergestellt werden konnte. Inzwischen ist jedoch davon die Rede, dass der Ausfall "nicht aufgrund einer Attacke durch eine dritte Partei" verursacht wurde, sondern wegen eines Fehlers nach der Einführung einer Veränderung an den Konfigurationssystemen auftrat.

Zwischenzeitlich hatte die Hacker-Gruppe "Lizard Squad" in einem Twitter-Post angedeutet, dass man für die Ausfälle verantwortlich sei, die neben Facebook und Instagram auch Tinder, AOLs Instant Messenger AIM und HipChat betrafen. Lizard Squad hatte nach eigenen Angaben für die Ausfälle von Xbox LIVE und Sonys PlayStation Network während der Weihnachtszeit gesorgt und jüngst offenbar die Website der Fluggesellschaft Malaysian Airlines mit einer DNS-Attacke verändert.

Warum der Dating-Dienst Tinder und der vor allem von Unternehmen genutzte Chat-Service HipChat offline waren, ist derzeit noch unklar. Im Fall von Tinder wurde von dem Unternehmen erst kurz vor 8 Uhr bestätigt, dass man nicht erreichbar ist. Wenige Minuten nachdem Facebook und Instagram ihre erneute Verfügbarkeit meldeten, war auch von den Tinder-Betreibern zu hören, dass der Dienst wieder normal funktioniert.

HipChat hatte hingegen länger Probleme, denn um 10:30 Uhr war der Dienst noch immer nicht wieder für alle Kunden nutzbar. Betreiber Atlassian zufolge ist man gerade dabei, die Datenbanken wieder nutzbar zu machen, so dass der Dienst nach und nach für alle Nutzer wieder zugänglich sein dürfte. Zu den Ursachen der Ausfälle haben sich Tinder und HipChat ihrerseits bisher noch nicht geäußert. Hacker, Angriff, Ddos, DERP Hacker, Angriff, Ddos, DERP DERP/Twitter
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden