Windows 10: Desktop künftig nur auf Tablets ab acht Zoll (aber...)

Tablet, Hp, Hewlett-Packard, Stream 7
Vor knapp einer Woche wurde Windows 10 in allen seinen Facetten vorgestellt, vor allem lieferte Microsoft die fehlenden Informationen zur mobilen Seite des Betriebssystems nach: Auf Smartphones ist die Sache relativ klar, da diese aufgrund eine kleinen Bildschirms keinen Desktop-Modus erfordern, im Gegensatz zu großen Tablets. Die Frage sind hingegen die kleinen Tablets.

Desktop: Grenze per Display-Diagonale gezogen

Und darauf wurde nun auch Microsoft-Manager Joe Belfiore auf Twitter angesprochen. Dieser meinte, dass Geräte ab 8 Zoll einen Desktop mitbringen werden. Alle Geräte darunter, also 7-Zoll-Modelle, Phablets und Smartphones sollen hingegen keinen haben. Zuvor hatte Microsoft bestätigt, dass auch (kleine) ARM-Tablets Windows 10 bekommen werden.

Das bedeutet auch, dass man bei Tablets mit ARM-Chipsätzen nur "moderne" Apps nutzen wird können. Das ehemals als Windows RT bekannte Betriebssystem wird also lediglich Tablets mit einer Display-Diagonale unterstützen, die acht Zoll nicht übersteigt.


Aber: Wie Belfiore in einem weiteren Tweet klarstellte, ist das so etwas wie ein Zukunftsszenario: Denn diese Aufteilung auf mit Desktop bzw. ohne gilt nur für künftig mit Windows 10 erscheinende Geräte. Wer ein aktuelles 7-Zoll-Gerät (wie beispielsweise das aktuell auf 99 Euro vergünstigte HP Stream 7) auf das nächste Microsoft-Betriebssystem aktualisiert, der behält seinen Desktop bzw. kann einen auch im Rahmen von Windows 10 (samt Continuum-Feature) nutzen.

Microsoft schafft damit, zumindest laut den aktuellen Aussagen, also eine Abgrenzung über die Display-Diagonale und nicht den Chipsatz. Über acht Zoll unterstützen neue Tablets einen Desktop, darunter nicht. Das ist wohl auch eine Lehre aus der Verwirrung rund um die beiden ersten Surface-(RT-)Tablets, deren existierender Desktop (aber ohne die Möglichkeit zu x86-Anwendungen) für einiges an Verwirrung gesorgt hat.

Registry-Tweak?

Allerdings kann zur Umsetzung dieser "Grenze" auch spekulieren (im Hinblick auf aktuelle Siebenzöller): Denn es klingt ganz danach, als würde es sich hierbei schlichtweg um einen Registry-Eintrag handeln, den man womöglich auch unter acht Zoll "erzwingen" kann.

Siehe auch: HP Stream 7 - Microsoft verkauft Windows-8.1-Tablet für 99 Euro Tablet, Hp, Hewlett-Packard, Stream 7 Tablet, Hp, Hewlett-Packard, Stream 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 10 Forum

Tipp einsenden