Google Maps: Update bringt teilbare Routen und Aus für Nerv-Pop-Up

Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Bildquelle: Google
Der Kartendienst des kalifornischen Suchmaschinenriesen ist zweifellos eine der beliebtesten Anwendungen überhaupt und das auf allen Plattformen. Google hat nun Maps-Version 9.3 für Android veröffentlicht und der App auch einige neue Funktionen spendiert, darunter die Möglichkeit, Wegbeschreibungen direkt teilen zu können.
Der Mittwoch ist inzwischen als jener Tag bekannt, an dem Google seine Android-Apps aktualisiert. Wie Android Police berichtet, hat auch Google Maps nun ein Update erhalten: Der Kartendienst hat einige Neuerungen bekommen. Diese seien allerdings nicht alle auf den ersten Blick erkennbar, so das Android-Blog, es gebe darin aber dennoch einiges, das zu erwähnen ist.
Google Maps 9.3Eine bestimmt Route... Google Maps 9.3...kann nun an andere geschickt werden

Route teilen

Allen voran die bereits anfangs erwähnten teilbaren Wegbeschreibungen: Sobald man eine Route in Google Maps bestimmt hat, kann diese an andere weitergeleitet werden. Das geht über das herkömmliche Teilen-Menü und funktioniert auch für jede beliebige App (als Text). Auch das Weiterleiten an Google Glass kann so durchgeführt werden. Google Maps 9.3Endlich: Das Pop-Up zur Standort-Genauigkeit kann nun deaktiviert werden Eine Kleinigkeit, die zweifellos den einen oder anderen nervt, ist das ständige Einblenden der Standort-Genauigkeit. Bisher wollte die Google Maps-App immer wieder die Einstellungen dazu optimieren und blendete ein entsprechendes Pop-Up-Fenster ein. Das lässt sich nun aber dauerhaft ausschalten, da man ein "Nicht wieder fragen"-Häkchen setzen kann.

Die neue App-Version hat auch neue Zugriffsberechtigungen erhalten, darunter zu Bluetooth-Einstellungen und -Geräten, dazu kommt die Möglichkeit zur Ausführung bei Start der App.

Android Police hat sich außerdem den Code der App angesehen und dort einige Verweise auf noch nicht umgesetzte Funktionen entdeckt. Diese dürfte mit Standort-basierten und kontextbezogenen Benachrichtigungen (Transport, Flughäfen, Restaurants und Geschäfte) stehen. Es ist zu vermuten, dass das mit entsprechenden bzw. vergleichbaren Features von Google Now zusammenhängt. Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google
Mehr zum Thema: Google Maps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden