Manager-Exodus bei AMD, da man Intel immer mehr hinterherhinkt

Logo, Amd, Chiphersteller Bildquelle: AMD
Der US-Halbleiter-Hersteller galt einst als ernsthafter Konkurrent von Intel und machte dem Marktführer auch lange das Leben schwer. Davon ist heute nichts mehr viel zu spüren: Seit 2011 hat Advanced Micro Devices seinen Börsenwert halbiert. Nun versucht sich das Unternehmen aus der Krise zu ziehen, das bedeutet auch einen weitreichenden Umbau an der Konzernspitze.
Noch vor einigen Jahren musste man auf die Frage nach einem Prozessor meist mit einem Entweder-oder beantworten, also zwischen Intel und AMD wählen. Das ist inzwischen nicht mehr der Fall, auch wirtschaftlich wird der Abstand zu Intel immer größer.

Umbaumaßnahmen

AMD versucht sich deshalb nun mit einem Management-Umbau aus der Krise zu ziehen: Bereits im Oktober wurde Lisa Su zur neuen Chief Executive Officer (CEO) bestellt, nun wird die Ebene darunter "aufgemischt". Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters müssen John Byrne, General Manager von AMDs Computing and Graphics Business Group, Chief Marketing Officer Colette LaForce sowie Chief Strategy Officer Raj Naik gehen.

In einem Statement an Reuters schreibt der Chip-Hersteller in bestem "Wirtschaftssprech", dass man dadurch "ein optimales Organisations-Design und Führungsteam" umsetzen will, um die "Ausführung und Position von AMD in Richtung Wachstum zu schärfen".

AMD hatte zuletzt versucht, neue Märkte zu erschließen, darunter Spielekonsolen (man beliefert sowohl Sonys PlayStation 4 als auch Microsofts Xbox One) sowie Niedrig-Energie-Server. Trotz einiger Stärken, darunter im Grafikkarten-Segment (Radeon-Karten sind für ein sehr gutes Preis/Leistung-Verhältnis bekannt), konnte sich der Erfolg früherer Jahre noch nicht einstellen.

Mit der Bestellung von Lisa Su als CEO mussten auch rund 700 Mitarbeiter gehen, zu diesem Zeitpunkt hatte AMD etwa 10.000 Mitarbeiter.

Siehe auch:

AMD mit Verlustängsten - 700 Mitarbeiter sollen gehen Logo, Amd, Chiphersteller Logo, Amd, Chiphersteller AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden