Exynos statt Snapdragon: Samsung baut eigenen Chip ins Note 4 LTE-A

Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Bildquelle: Samsung
Vor wenigen Tagen erst hat Samsung bestätigt, an einem Nachfolger des Galaxy Note 4 mit bis zu 450 Mbit/s-schnellem LTE zu arbeiten. Nun bestätigen sich auch die Gerüchte, dass der koreanische Smartphone-Hersteller nicht mehr Qualcomms-Snapdragon-Chips verwenden wird.
Stattdessen kommt wieder einmal ein Exynos-Prozessor zum Einsatz, wie ihn Samsung selbstentwickelt. Schon bei der Vorstellung des Updates für das Galaxy Note 4 LTE A, wie das neue Modell heißen wird, war aufgefallen, dass Samsung nicht auf den Snapdragon-Chipsatz einging. Wir vermuteten zwar aufgrund zahlreicher Gerüchte, dass der 64-Bit-Prozessor Snapdragon 810 zum Einsatz kommen werde, bestätigen konnte man das aber nicht.

Mehr dazu: LTE mit bis zu 450 Mbit/s: Samsung stellt Galaxy Note 4 LTE-A vor

Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4
Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4

Wie das US-Magazin TechRadar nun aber durch einen offiziellen Samsung-Pressesprecher in Erfahrung bringen konnte, wird das Note 4 LTE A definitiv nicht von Qualcomm ausgerüstet. Hintergrund ist angeblich, dass der Chiphersteller als Branchenriese bei den Zulieferfirmen derzeit nicht mit den Lieferungen hinterherkommt. Offiziell ist das allerdings nicht. Schon häufiger gab es Berichte über die Lieferschwierigkeiten, die Qualcomm selbst aber bislang immer zurückwies. Besonders bei Produktneuheiten und den High-End-Modellen soll Qualcomm kaum mit der Produktion nachkommen können, heißt es dennoch immer wieder.

Exynos-Serie mit LTE-A-Support

Samsung will sich scheinbar nicht noch weiter abhängig machen von dem Zulieferer und setzt daher beim Update auf eine Eigenentwicklung. Samsung baut mit der Exynos-Serie einen eigenen Chip in das kommende Note 4, nennt aber bislang keine offiziellen Gründe für den Wechsel.

Das Galaxy Note 4 LTE-A soll noch in diesem Monat in Korea auf den Markt kommen. Über die genauen technischen Spezifikationen sollte daher bald Klarheit herrschen. Laut Samsung wird es das erste Smartphone sein, das per "LTE Advanced Tri-Band" eine Download-Rate von bis zu 450 Mbps erreichen kann. Die Netze sind dafür aber noch kaum ausgebaut. Dennoch will sich Samsung als Vorreiter mit dem neuen Gerät mit einem eigenen Prozessor behaupten.

Derzeit fehlen dazu auch noch weiteren Informationen, wie zum Beispiel der Preis für das neue Note 4. Wann Samsung weitere Details veröffentlicht, ist noch unklar - vielleicht wird man bei der CES in Las Vegas etwas erfahren können. Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Samsung Galaxy Note Samsung
Mehr zum Thema: LTE
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

Tipp einsenden