Facebook verschiebt neue Datenschutzbestimmung auf Ende Januar

Facebook, Design, Timeline, chronik Bildquelle: Facebook
Die neuen Facebook-Richtlinien für den Umgang mit personalisierter Werbung im Newsfeed werden erst Ende Januar in Kraft treten. Facebook hat die eigentlich für den 31. Dezember 2014 geplante automatische Umstellung auf Druck von europäischen Datenschützern auf den 30. Januar 2015 verschoben. An den Inhalten der umstrittenen Regelungen hat sich allerdings bislang nichts geändert. Ein Facebook-Verantwortlicher hat die Verschiebung überraschend der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt. Den Grund für die Verschiebung nannte der Mitarbeiter offiziell nicht, wie der Stern berichtete. Bei der Bekanntgabe der neuen Datenschutzregeln Mitte November hatte allerdings der niederländische Datenschutzbeauftrage öffentlich um eine Aufschiebung der Einführung gebeten, da man mehr Zeit benötige, um die neue Regelung genau zu prüfen.

Siehe auch: Facebook stellt aktualisierte Datenschutz-Bestimmungen vor

Grund sind wie so oft bei Änderungen im sozialen Netzwerk Zweifel der Behörden an der Rechtmäßigkeit. Ob die neue Richtlinie nun mit europäischen Recht kollidiert oder nicht, ist jedoch noch nicht geklärt. Facebook Datenschutz

Neuer Termin

Die Einführung zum 30. Januar 2015 wird Nutzern jetzt angezeigt, wenn sie auf die Unterseiten "Grundlagen zum Datenschutz" klicken. Dort stand bis vor kurzem noch das Datum 31. Dezember, jetzt 30. Januar. Es ist denkbar, dass Facebook in der Zwischenzeit auch bereits auf die Bedenken der Datenschützen eingehen will und an Änderungen arbeitet - die derzeit einsehbaren Regelungen sind aber noch immer in der Fassung von Mitte November. Falls sich noch etwas an den Inhalten ändern sollte, könnte es zu einer weiteren Verschiebung kommen.

Ortsbasierte Werbung

Die neuen Datenschutzregeln hatten deshalb die Verbraucherschützer auf den Plan gerufen, da sie mit neuen Regeln zu Cookies den Weg für ortsbasierte Werbung im Newsfeed freigeben. Außerdem will Facebook jetzt auch in Europa die Daten von Webseiten und Apps nutzen, die Facebookanwender besuchen und nutzen, erklärt der Stern.

Facebook verpackte diese Änderungen in der Datenschutzrichtlinie vor allem hinter dem "Bessern Targeting", damit Nutzer mehr für sie relevante Werbung angezeigt bekommen. Zudem wurden die Richtlinien deutlich verkürzt und "präziser" gestaltet, hatte Facebook selbst angekündigt. Dahinter verbirgt sich aber zum einen eine Verschiebung der Bedingungen die vom Nutzer selbst in den Konto-Einstellung geregelt werden können (Leitfaden "Grundlagen zum Datenschutz"). Zum anderen nimmt sich Facebook nun größere Freiheiten heraus. Eine gute Übersicht über die Änderungen hat die FAZ veröffentlicht. Facebook, Design, Timeline, chronik Facebook, Design, Timeline, chronik Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden