Fast schon Highend: Neues Design-Smartphone mit Firefox OS 2.0

Smartphone, Mozilla, Firefox OS, Firefox OS 2.0 Bildquelle: TOKUJIN YOSHIOKA
Smartphones mit Firefox OS sollen vor allem mit niedrigem Preis und dem offenen Betriebssystem überzeugen. Jetzt hat Entwickler Mozilla ein neues Design-Smartphone vorgestellt, das mit guter Hardware und interessantem Äußeren auf sich aufmerksam macht.

Durchsichtige Sache

Die Geräte, die bisher mit Firefox OS veröffentlicht wurden machen ganz schnell klar: Kunden, die nach Highend-Hardware suchen, werden hier nicht bedient. Die Idee hinter dem freien, mobilen Betriebssystem ist aber auch eine andere: Vor allem in Schwellenländern will man seine Geräte an den weniger gut betuchten Mann bringen. Das Smartphone Fx0, das jetzt von Mozilla zusammen mit dem japanischen Telekommunikationskonzern KDDI entwickelt wurde, folgt aber einer anderen Philosophie. Firefox-OS-2.0-Smartphone Fx0Das erste Smartphone mit Firefox OS 2.0 Zunächst zeichnet sich das neue Smartphone dadurch aus, dass es eines der Erste mit Version 2.0 des Firefox OS an Bord sein wird. Schon beim zweiten Blick wird aber klar, dass es sich hier um ein besonderes Gerät handeln muss. Das Gehäuse aus goldfarbenem, durchsichtigen Kunststoff wurde von dem bekannten Designer Tokujin Yoshioka entworfen und soll durch den freien Blick auf das Innenleben die Offenheit der Plattform widerspiegeln. Im Home-Button findet sich außerdem das Firefox-Symbol wieder.

Firefox-OS-2.0-Smartphone Fx0Firefox-OS-2.0-Smartphone Fx0Firefox-OS-2.0-Smartphone Fx0Firefox-OS-2.0-Smartphone Fx0

Mittelklasse-Hardware im Einsatz

Und auch beim Innenleben zeigt sich das Fx0 von einer anderen Seite als seine Firefox-Smartphone-Kollegen. Für den Antrieb ist hier die Mittelklasse-CPU Snapdragon 400 verantwortlich, die mit 1,5 GB RAM zusammenarbeitet und von der Adreno-306-GPU unterstützt wird. Daten landen auf dem 16 GB großen Speicher oder werden auf SD-Karten mit bis zu 64 GB abgelegt.

Das Display des Fx0 ist 4,7 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 720 x 1280 Pixeln. Die Kamera fängt Bilder mit 8 Megapixeln ein, während an der Front ein 2,1-MP-Sensor verbaut ist. Zusammen mit dem 2370-mAh-Akku bringt das neuste Firefox-Smartphone-Modell 148 Gramm auf die Waage und misst dabei an der dicksten Stelle 10,5 Millimeter. In Japan wird das Fx0 ab heute für umgerechnet 340 Euro angeboten.

Firefox OS auf neuen Wegen

Mit dem Fx0 wagt Mozilla einen neuen Schritt. Das Firefox OS ist zwar nicht auf "gute" Hardware angewiesen. Ein Modell abseits der Einsteigerklasse vorzustellen, ist aber sicher keine schlechte Idee. Jetzt muss sich nur noch zeigen, ob das Fx0 auch außerhalb von Japan eine gute Figur machen darf. Smartphone, Mozilla, Firefox OS, Firefox OS 2.0 Smartphone, Mozilla, Firefox OS, Firefox OS 2.0 TOKUJIN YOSHIOKA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
16,79
Blitzangebot-Preis
24,79
Ersparnis zu Amazon 25% oder 8,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden