CNN 'CEO des Jahres' ist Tim Cook, MS-Chef Satya Nadella nur Rang 3

Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Bildquelle: Apple
Personen aus der Wirtschaft Zeit für die Jahresrückblicke der Tech-Szene. CNN hat wie in jedem Jahr die besten CEOs gekürt. Auf Rang 1 hat es Dank kräftigen Wertzuwachs an der Börse Apples Chef Tim Cook geschafft.
Cook hat 2014 einem Unternehmen vorgestanden, das durch den Erfolg mit iPhone 6 und 6 Plus, der Ankündigung der Apple Watch und einem gewachsenen Mac-Markt über 40% an Aktienwert zugelegt hat. Tim Cook Für Cook war 2014 aber auch ansonsten ein erfolgreiches Jahr. CNN würdigt Cook nun mit der Wahl zum besten CEO 2014, da er definitiv den schwersten Job in der gesamten Branche hätte. Schließlich vergleicht ihn noch immer jeder mit dem 2011 verstorbenen Apple-Ceo Steve Jobs. Doch langsam wird Cook diesen Schatten los. Mit der Präsentation der ersten Apple Smartwatch konnte Cook nun endlich auch ein Projekt vorstellen und ein Produkt ankündigen, das vollkommen ohne die Mitarbeit des Apple-Gründers Jobs entwickelt wurde. Wie gut dieses Produkt sein wird, kann man natürlich erst nach dem Launch 2015 sagen. Dennoch setzt Cook in diesem Jahr beeindruckend stark die Ansage, dass das Unternehmen auch ohne Jobs noch Innovationsträger par excellence ist. John Chen

John Chen

Auf Platz 2 der CEO-Liste folgt übrigens BlackBerry-CEO John Chen, der von CNN als "Comeback Kid" betitelt wurde. Chen sei ein echtes Stehaufmännchen und habe es geschafft, sowohl sich als auch sein Unternehmen wieder zurück in das Spiel zu bringen, obwohl beide schon abgeschrieben waren. Für BlackBerry dürfte es zwar noch ein langer Weg sein, bis das Unternehmen wieder an alte Erfolge anknüpfen kann. Den zukünftigen Erfolg wird aber Chen einläuten können, sind sich die Experten jetzt sicher. Satya Nadella

Satya Nadella

Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella schaffte es nur auf Rang 3 der Besten-Liste. Nadella war mit einer unglaublichen großen Erwartungshaltung ins Rennen gestartet. Er habe sich aber in diesem Jahr durch zu viele Fettnäpfchen retten müssen, als dass er weiter in der Rangliste nach oben kommen konnte, schreibt CNN. Nadella habe vor allem mit seiner beim Publikum sexistisch aufgefassten Ansprache zum Thema Frauen und Gehaltserhöhungen einiges zerstört und habe damit selbst die "lächerlichen Possen" von Ex-CEO Steven Ballmer in den Schatten gestellt.

Mehr dazu: Satya Nadella entschuldigt sich für Aussage zu Frauen und Lohn

Weitere Plätze

Den vierten, fünften, siebten und achten Platz Platz haben sich vier Frauen gesichert - von schlechter Frauenquote kann bei den Großbossen der Industrie also keine Rede sein: Mary Barra von GM Platz 4, Marissa Mayer von Yahoo Platz 5, Meg Whitman von Hewlett-Packard auf Rang 7 und Sally Smith von Buffalo Wild Wings auf Rang 8. Dazwischen befindet sich T-Mobile US-Chef John Legere auf dem sechsten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgen Kroger-CEO Rodney McMullen und L Brands-CEO Les Wexner.
Mehr zum Thema: Tim Cook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden