Internet Explorer-"Guru" Dean Hachamovitch verlässt Microsoft

Internet Explorer 10, Dean Hachamovitch, Hachamovitch Bildquelle: Microsoft
Dean Hachamovitch, der langjährige Chef der Internet Explorer-Sparte bei Microsoft, hat bekannt gegeben, dass er das Unternehmen nach 24 Jahren verlässt. Konkrete Gründe nannte er nicht, gab in einem Interview aber zu Protokoll, dass die Zeit für Veränderungen reif sei, da sich das Unternehmen zuletzt stark verändert habe.
Anfang des Jahres wurde Satya Nadella zum neuen und insgesamt dritten Chief Executive Officer von Microsoft bestellt und seither hat sich intern enorm viel getan. Das betrifft nicht nur Produkte und Dienste des Unternehmens, sondern vor allem auch zahlreiche personelle Veränderungen. Dean HachamovitchDean Hachamovitch bei der Vorstellung des IE10 Und nun kommt ein weiterer Mann hinzu, der sich das "Ex" vor "Microsoft-Mitarbeiter" stellen darf und es ist ein zweifellos prominenter Name: Dean Hachamovitch hat viele Jahre die Entwicklung des Microsoft-Browsers geleitet, er war als Corporate Vice President für die Modernisierung und "Revitalisierung" des Internet Explorers verantwortlich, seit etwa einem Jahr war er als "Chief Data Scientist" tätig.

"Überfällige Veränderung"

Gegenüber GeekWire sagte Hachamovitch: "Eine Veränderung ist bei mir überfällig. Das Unternehmen hat sich stark verändert. Es ist eine gute Zeit, um einen anderen Blickwinkel auf Technik und das Leben zu bekommen." Hachamovitch wird aber vorerst keine neue Vollzeitstelle antreten, sondern als Berater für LifeQ, einem Unternehmen im Bereich medizinischer Simulations-Software, tätig sein.

Bekannt ist Hachamovitch vor allem für seine "Beichte" aus dem Jahr 2006: Damals war der Internet Explorer mitnichten das, was er heute ist, also unsicher und ein Hassobjekt für viele Entwickler. Hachamovitch sagte damals in ungewohnt klaren Worten: "Ich will es klar sagen: Wir haben es vermasselt. Wir haben uns dem Browser zwar verschrieben, haben aber keinen guten Job gemacht, das zu demonstrieren." Dean HachamovitchZum Abschied gab es ein 'bye'-T-Shirt Bekannt war Hachamovitch auch für seine IE-T-Shirts, die stets das "e"-Logo des Browsers integriert hatten, entsprechend gab es auch eines mit "bye" als Abschiedsgeschenk. Internet Explorer 10, Dean Hachamovitch, Hachamovitch Internet Explorer 10, Dean Hachamovitch, Hachamovitch Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Edge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden