WhatsApp für den Desktop: Codezeile gibt Hinweis auf Web-Version

App, Logo, whatsapp Bildquelle: Whatsapp
WhatsApp hat sich zu dem beliebtesten Messenger-Service der Welt entwickelt. Viele Nutzer wünschen sich schon lange, den Dienst abseits von Smartphones auch auf dem PC nutzen zu können. Dieser Wunsch nach einer Desktop-Version könnte jetzt bald tatsächlich wahr werden.

Codezeilen verraten mehr

WhatsApp ist mittlerweile auf über 600 Millionen Smartphones zu Hause. Viele dieser Nutzer greifen täglich zu der App um mit Kollegen, Bekannten und Freunden in Kontakt zu bleiben. Wenn es eine Funktion gibt, die sich wohl viele Nutzer wünschen würden, dann ist es die Möglichkeit, den Messenger auch auf dem Desktop nutzen zu können. Bisher hatten die Entwickler in dieser Hinsicht immer eine Absage erteilt.

Jetzt gibt es aber erste Hinweise darauf, dass sich tatsächlich eine Desktop-Version von WhatsApp in der Arbeit befindet, die nach diesen aktuellen Informationen wahrscheinlich über den Browser ausgeführt werden kann. Das berichtet die Seite Androidworld(niederländisch), die entsprechende Informationen im Quelltext der App entdeckt haben will und fleißig darüber spekuliert, welche Rückschlüsse diese Entdeckung zulässt. WhatsApp Web-Version Screenshot (Androidworld.nl)Codezeilen entdeckt von AndroidWorld.nl

Browser-Version zeigt sich zwischen den Zeilen

Die meisten Nutzer dürften WhatsApp über die verschiedenen Apps-Stores bezogen haben. Die vermeintlich verräterischen Codezeilen sollen in einer Beta-Version der WhatsApp-Anwendung entdeckt worden sein, die die Entwickler über die eigene Homepage zur Verfügung stellen. Im aktuellen Fall wurde die Play Store-Version (2.11.432) und die Website-Version vom 9. Dezember (2.11.471) miteinander verglichen.

WhatsApp für Android mit Holo-DesignWhatsApp für Android mit Holo-DesignWhatsApp für Android mit Holo-DesignWhatsApp für Android mit Holo-Design

In den bei diesem Vergleich entdeckten Codezeilen ist jetzt erstmals die Rede von einem Dienst mit dem Namen "WhatsApp Web". Auch der Hinweis auf eine passende Subdomain unter der Adresse "web.whatsapp.com" ist in diesen Codeschnipseln zu finden. Warum unter dieser Domain aktuell eine Webseite erreichbar ist, auf der man sich mit einem Google-Konto anmelden kann, ist aktuell nicht bekannt.

Anmeldung ungewiss

Zu guter Letzt sollen die Codezeilen auch einen Hinweis darauf geben, wie sich Nutzer zukünftig in den Web-Sessions anmelden können. Aktuell ist das eigene WhatsApp-Konto fest mit der Telefonnummer verbunden. Laut den aktuellen Informationen aus der Beta-App könnten zukünftig QR-Codes verwendet werden, um Nutzer in einer Web-Sitzung des Dienstes anzumelden.

Bevor es gesicherte Informationen gibt, gilt natürlich auch in diesem Fall: Indizien gibt es viele - bewiesen ist aber noch nichts. Dass die Macher von WhatsApp tatsächlich an einer Desktop-Version arbeiten, war auch ohne die aktuellen Hinweise keine wilde Spekulation.

Download WhatsApp für Android: APK-Version Download WhatsApp Plus für Android: APK Version 6.76 App, Logo, whatsapp App, Logo, whatsapp Whatsapp
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:59 Uhr ZTE Blade L110 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Display, 5 Megapixel Kamera, 4 GB Speicher)ZTE Blade L110 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Display, 5 Megapixel Kamera, 4 GB Speicher)
Original Amazon-Preis
60,99
Im Preisvergleich ab
49,98
Blitzangebot-Preis
47,96
Ersparnis zu Amazon 21% oder 13,03

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden