Windows 10: Consumer-Vorschau-Event am 21. Januar - mit Webcast

Windows 10, Windows Insider, 9879 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben bekanntgegeben, dass wie erwartet am 21. Januar die Vorstellung der auf Privatanwender und Client-User im Allgemeinen zugeschnittenen Neuerungen in Windows 10 vorgestellt werden sollen. Das Unternehmen verschickte entsprechende Einladungen an US-Pressevertreter und kündigte an, dass die Veranstaltung per Livestream übertragen wird. Wie üblich wurden bisher nur US-Journalisten zu der Veranstaltung in Redmond eingeladen. Der unter dem Motto "Windows 10: The next chapter" stattfindende Event wird nach Angaben von Microsoft den ganzen Tag dauern und soll per Live-Stream ins Internet übertragen werden. Vor Ort werden Microsoft-Chef Satya Nadella, die beiden Windows-Chefs Terry Myerson und Joe Belfiore sowie Xbox-Chef Phil Spencer ihren Auftritt haben. Thema der Veranstaltung ist nach Angaben einer Sprecherin von Microsoft das "Windows 10 Consumer Experience". Windows 10 Consumer PreviewDie Einladung für US-Journalisten zum Event am 21. Januar Es soll demnach um die für Privatanwender konzipierten Neuerungen in Windows 10 gehen. Unter anderem werden wir also das neue Feature "Continuum" für ein flüssiges Umschalten zwischen Desktop und Startscreen bei 2-in-1-Geräten zu sehen bekommen. Außerdem dürfte erstmals auch die Weiterentwicklung der Touch-orientierten Oberfläche für Tablets und anderem Geräte zu sehen sein, die ausschließlich über einen Touchscreen verfügen.

Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)

Nach Angaben von Microsoft-Spezialistin Mary Jo Foley will man laut ihren Quellen auch darüber aufklären, wie es mit Windows Phone und der ARM-Variante von Windows weitergehen soll. So war bisher davon die Rede, dass Microsoft eine Variante von Windows 10 plant, die gleichermaßen auf Smartphones, als auch auf kleinen Tablets laufen soll, unabhängig davon, ob die jeweiligen Geräte mit ARM- oder x86-Chips ausgerüstet sind. Bei dieser Ausgabe wird der Desktop übrigens nicht aktiv sein, so dass nur Apps aus dem Windows Store eingesetzt werden können.

Vermutlich wird Microsoft auf der Veranstaltung also umfangreich darüber informieren, welche Varianten von Windows 10 es geben wird und welche Funktionen sie haben werden. Damit dürfte sich die Strategie bei der Bedienung der diversen Formfaktoren aufklären. Ob dann auch Aussagen über den Umgang mit möglichen Lizenzkosten für kleine Geräte und eventuelle Upgrade-Kosten oder generell die Preisgestaltung zu hören sein werden, bleibt abzuwarten.

Was die Neuerungen in den vermutlich monatlich erscheinenden nächsten Preview-Builds angeht, ist auch noch offen, ob der Sprachassistent Cortana bald offiziell Einzug hält, nachdem die letzten internen Vorabversionen bereits entsprechend ausgestattet waren. Nach bisherigem Kenntnisstand will Microsoft schon kurz nach Erscheinen der nächsten Preview den sogenannten "Feature Freeze" vornehmen, also bis zur Fertigstellung der finalen Ausgabe von Windows 10 keine weiteren größeren Neuerungen integrieren. Die Veröffentlichung von Windows 10 wurde von Microsofts Chief Operating Office Kevin Turner jüngst für den Frühherbst 2015 angekündigt. Windows 10, Windows 10 Consumer Preview, Windows 10 Invite Windows 10, Windows 10 Consumer Preview, Windows 10 Invite Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 UhrFriedland Global Guard IP-Funk-Basis-Set 868MHz, FGGK0101WWE
Friedland Global Guard IP-Funk-Basis-Set 868MHz, FGGK0101WWE
Original Amazon-Preis
349,95
Im Preisvergleich ab
349,95
Blitzangebot-Preis
315,33
Ersparnis zu Amazon 0% oder 34,62
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 10 Forum

Tipp einsenden