Windows 10: Microsoft kündigt Launch im Herbst 2015 an - zu spät?

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat noch einmal bekräftigt, dass Windows 10 bis zum Herbst 2015 auf den Markt kommen soll. Allerdings lassen die jüngsten Äußerungen eines ranghohen Managers vermuten, dass das neue Betriebssystem etwas später auf den Markt kommt, als man noch vor wenigen Tagen kommuniziert hatte.
Gegenüber der japanischen Nachrichtenagentur Nikkei erklärte Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner jetzt, dass man Windows 10 "früh im nächsten Herbst" auf den Markt bringen will. Damit konkretisierte er seine Aussage aus der letzten Woche, als es hieß, dass man zum "Ende des Sommers oder Anfang des Herbsts" in den Markt starten wolle. Ein Launch im Herbst würde also bedeuten, dass es etwas später wird als aufgrund der letzten Angaben angenommen.

Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)
Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)Windows 10 Preview (Build 9888)

Microsoft-Quellen aus Australien gaben jüngst gegenüber The Register ebenfalls an, dass man den Oktober 2015 als Veröffentlichungstermin anstrebe. Damit würde Microsoft zwar wie schon bei Windows 7 und Windows 8 wieder eine Einführung vor Weihnachten schaffen, doch der Zeitpunkt ist dadurch bei weitem nicht ideal. Gerade die Hardware-Hersteller dürften dies nicht unbedingt begrüßen.

Hardware-Hersteller verpassen Chance auf gutes Geschäft

Microsoft-Spezialist Paul Thurrott erklärte in einem Twitter-Post, warum: Zwar wird es bei einer Verfügbarkeit im Herbst zum Weihnachtsgeschäft die ersten Geräte mit Windows 10 geben, doch bis dahin herrscht bei den Kunden traditionell Zurückhaltung. Für die Hardware-Hersteller bedeutet dies, dass sie bei Windows 10 einmal mehr nicht vom wichtigen Geschäft im Vorfeld des Beginns des neuen Schuljahres in den USA profitieren können. Sie müssen sich also auf eine Durststrecke im dritten Quartal 2015 einstellen.

Eine Veröffentlichung im Juni oder wenigstens im Sommer würde den Herstellern deshalb extrem entgegenkommen, so Thurrott weiter. Auf diese Weise würden sie nicht nur die "Back-To-School"-Saison mitnehmen, sondern bis Weihnachten auch ein breites Portfolio an neuen Systemen in möglichen neuen Formfaktoren einführen können.

Drei Jahre seit dem Start von Windows 8

Interessanterweise bedeutet der Launch im Oktober bzw. Herbst 2015 auch, dass Microsoft auch bei Windows 10 die bisherige "Tradition" fortsetzt, bei der alle drei Jahre eine neue Major-Version von Windows veröffentlicht wird. Dies widerspricht deutlich dem noch zu Zeiten von Steve Ballmer verkündeten und unter dem neuen CEO Satya Nadella sogar noch forcierten Ansatz der sogenannten "Rapid Releases". Vermutlich wird es also erst nach dem Start von Windows 10 eine schnellere Release-Taktung geben, weil dann alle Puzzle-Teile für Microsofts neue Strategie zusammengesetzt werden.

Dies könnte auch ein Grund für die Verzögerung sein - neben Windows 10 für den Desktop, Notebooks, Server und größere Tablets soll gleichzeitig schließlich auch die mobile Version an den Start gehen, die die Nachfolge von Windows Phone 8.x antritt. Allerdings vermutet man nun, dass es bis zum Herbst 2015 auch keine neuen High-End-Smartphones der Microsoft Lumia-Serie mehr geben wird. Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden