Windows 10: Sicherheitsupdate macht Office-Neuinstallation nötig

Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben die Veröffentlichung eines Sicherheitsupdates für die Windows 10 Technical Preview bekanntgegeben. Die Tester müssen sich dabei darauf einstellen, dass sie das Update nur dann installieren können, wenn sie eine möglicherweise vorhandene Installation von Office entfernen.
Wie der Chef von Microsofts Windows Insider Programm Gabriel Aul über Twitter erklärte, habe man sich die Entscheidung bezüglich der Veröffentlichung des bereits in der letzten Woche angekündigten wichtigen Sicherheitsupdates nicht leicht gemacht. Nach einer durchgearbeiteten Nacht habe das Team entschieden, das Update trotz der Konsequenzen für die Office-Nutzer unter den Testern zu veröffentlichen.

Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)
Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)Windows 10 Preview (Build 9879)

Man sei bereits schwer damit beschäftigt, die Probleme mit dem neuen Update im Zusammenhang mit der aktuellen Vorabversion von Windows 10 zu lösen. Da das Update aber für die Sicherheit der Nutzer entscheidend sei, müsse man den Zwang zur Entfernung von Office in Kauf nehmen. Laut Aul muss vor der Installation des Updates zunächst Office vom jeweiligen System gelöscht werden, dann das Update eingespielt und letztlich Office wieder installiert werden.

Das neue Update wird wohl im Zuge des allmonatlichen Patch-Day von Microsoft ausgeliefert, der heute zum letzten Mal in diesem Jahr stattfindet. Bei dem für Windows 10 geplanten Update handelt es sich den Angaben des Windows-Insider-Chefs zufolge um ein kumulatives Sicherheitsupdate für das neue Betriebssystem. Es würden damit zwar keine öffentlich bekanntgewordenen Sicherheitslücken beseitigt, die Anwender sollten es aber seiner Meinung nach dennoch installieren, um auf der sicheren Seite zu sein.

Neben dem neuen Sicherheitsupdate für Windows 10 will Microsoft laut Aul heute auch noch ein zweites Update für die Nutzer der Vorabversion seines neuen Betriebssystems verfügbar machen. Dieses ist nicht sicherheitsrelevant und soll Probleme mit dem Standby-Modus in Verbindung mit bestimmten Festplatten beheben. Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Tipp einsenden