Windows 10: Cortana erstmals auf dem Desktop in Aktion zu sehen

Cortana, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Cortana Windows 10 Bildquelle: WinBeta
Microsoft hat bereits in Aussicht gestellt, dass der Sprachassistent Cortana langfristig nicht mehr nur auf Windows Phone, sondern auch den anderen Plattformen des Unternehmens zum Einsatz kommen soll. Jetzt ist Cortana erstmals auf dem Desktop von Windows 10 zu sehen - allerdings natürlich in einer sehr frühen Vorabversion.
Das Portal WinBeta hat offenbar Zugriff auf eine neue Vorabversion von Windows 10 bekommen, in der die bereits anhand von diversen Ressourcendateien nachgewiesene Cortana-Integration auch tatsächlich genutzt werden kann. Anscheinend handelt es sich um eine Build, die keineswegs für die Öffentlichkeit bestimmt ist, denn WinBeta schweigt sich nicht nur über die Versionsnummer aus, sondern hat auch sämtliche identifizierenden Kennzeichnen verschleiert. Anhand der verpixelten Markierungen ist jedoch erkennbar, dass es sich um eine interne Build für Microsoft-Mitarbeiter handelt.

Windows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: Cortana
Windows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: Cortana
Windows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: CortanaWindows 10: Cortana

In dem nun veröffentlichten Video wird Cortana in der aktuell verfügbaren frühen Version auf dem Desktop von Windows 10 gezeigt. Da es sich um eine sehr frühe Implementation handelt, ist der Funktionsumfang ebenso unvollständig wie das Design. Derzeit werden die Personifizierungen (also der außerhalb Asiens als "Gesicht" von Cortana verwendete blaue Kreis) und die von dem Sprachassistenten gelieferten Informationen in jenem Bereich angezeigt, in dem sich bei den öffentlich verfügbaren Builds noch die Anzeige für Suchergebnisse befindet. Der Zugriff erfolgt einfach über die Suchlupe in der Taskleiste, wobei sich bei künftigen Geräten mit Windows 10 wohl auch eine entsprechende Hardware-Taste finden wird.

Die Oberfläche und der Funktionsumfang von Cortana unter Windows 10 werden sich natürlich bis zur Markteinführung noch deutlich verändern, bis das Angebot ungefähr dem entspricht, was man von Windows Phone kennt. Schon jetzt lassen sich jedoch einige Funktionen nutzen, für die keine Anbindung an die speziellen Datenbanken von Bing benötigt wird. Auf die Frage nach dem Wetter kann Cortana unter Windows 10 also schon jetzt antworten, fragt man aber zum Beispiel, wer Cortana ist, weiß das System noch keine Antwort.

Ebenfalls bereits jetzt nutzbar ist die Option, Termine zu speichern und Kontakte über Skype anzurufen. Auch das Starten von Anwendungen, die Bestimmung des Standorts des Nutzers und ähnliches sind bereits jetzt verfügbar. Noch lässt sich Cortana aber nicht durch einen Sprachbefehl oder ähnliches aufrufen, heißt es. Das Video macht deutlich, dass Cortana wohl schon zum Launch von Windows 10 in dem neuen Betriebssystem enthalten sein wird. Ob dann auch schon eine deutschsprachige Variante genutzt werden kann, ist natürlich noch offen. Für Windows Phone soll Cortana ab heute in einer deutschen Ausgabe verfügbar gemacht werden. Cortana, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Cortana Windows 10 Cortana, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Cortana Windows 10 WinBeta
Mehr zum Thema: Cortana
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 UhrSamsung S24D300H 61 cm (24 Zoll) PC-Monitor (VGA, HDMI, 2ms Reaktionszeit) -glänzend
Samsung S24D300H 61 cm (24 Zoll) PC-Monitor (VGA, HDMI, 2ms Reaktionszeit) -glänzend
Original Amazon-Preis
136,91
Im Preisvergleich ab
127,87
Blitzangebot-Preis
115,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 21,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden