Bericht: Samsung Z1 mit Tizen statt Android startet am 10. Dezember

Samsung, Tizen, Samsung Z Bildquelle: Samsung
Der südkoreanische Elektronikgigant wird offenbar noch vor Weihnachten mit dem Vertrieb seines ersten kommerziellen Smartphones mit dem hauseigenen mobilen Betriebssystem Tizen beginnen. Für den 10. Dezember ist angeblich der offizielle Marktstart des im Low-End-Segment angesiedelten ersten Modells namens Z1 geplant.
Wie die koreanische Wirtschaftszeitung Maeil auf ihrer Website berichtet, wird Samsung am 10. Dezember eine Pressekonferenz abhalten, um die Einführung des ersten Tizen-basierten Smartphones für den regulären Vertrieb einzuläuten. Zunächst kommt das Samsung Z1 genannte Gerät mit der Modellnummer SM-Z130H nur in Indien auf den Markt. Dies soll aus einer Mitteilung von Samsung an die koreanische Börsenaufsicht hervorgehen.

TizenTizenTizenTizen
TizenTizenTizenTizen

Das Samsung Z1 SM-Z130H wird laut dem Bericht mit einem 4,0 Zoll großen Display daherkommen und neben Dual-SIM-Unterstützung auch noch eine einfache 3,2-Megapixel-Kamera bieten. Der Preis für den indischen Markt soll bei rund 5000 Rupien liegen, was umgerechnet gerade einmal 63 Euro entspricht. Dafür bekommt der Kunde ein sehr günstiges Smartphone, das dennoch alle benötigten Funktionen bieten soll.

Siehe auch: Samsung Z: Erstes Smartphone mit Betriebssystem Tizen enthüllt

Das Samsung SM-Z130H wurde jüngst auch in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group (SIG) gelistet, laut der das Gerät mit der mobilen Linux-Variante Tizen 2.3 daherkommen soll. Laut früheren Berichten wird das 4-Zoll-Display eine Auflösung von 800x480 Pixeln bieten. Unter der Haube steckt angeblich ein 1,2-Gigahertz-Prozessor des chinesischen Herstellers Spreadtrum mit zwei Rechenkernen, der mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher kombiniert wird. Neben Bluetooth 4.0 wird natürlich auch N-WLAN unterstützt und es gibt Support für den Zugriff auf das mobile Internet per 3G/UMTS.

Mit dem Z1 und anderen neuen Modellen will Samsung das in Partnerschaft mit Intel entwickelte Tizen Linux künftig als Plattform für Einsteiger-Smartphones etablieren. Eigentlich sollte es schon längst Mobiltelefone mit Tizen geben, doch ihr Launch wurde bereits mehrfach verschoben. Zuletzt war die Einführung in Russland und Japan im letzten Augenblick noch abgesagt worden, weil die jeweiligen Mobilfunkpartner kalte Füße bekamen. Hintergrund war angeblich jeweils ein Mangel an attraktiven Apps.

Siehe auch: In letzter Sekunde: Samsung verschiebt Start des Tizen-Smartphone

Auch beim Start von Tizen in Indien dürfte es wieder darauf ankommen, dass eine gewisse Grundverfügbarkeit von Apps gewährleistet ist, sonst könnte das erste Smartphone mit dem "neuen" Betriebssystem schnell scheitern. Immerhin ist es relativ einfach, Android-Apps auch für Tizen aufzubereiten. Optisch erinnert die UI von Tizen auf den Samsung-Geräten bisher stark an die TouchWiz-Oberfläche der Android-Modelle. Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung, Tizen, Samsung Z Samsung
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Tipp einsenden