Uber muss seine Dienste jetzt aufs Wochenende einschränken

Verbot, Taxi, Uber, Mitfahrdienst Bildquelle: Uber
Der US-Transportdienst Uber kommt in Deutschland wegen der juristischen Probleme und wohl auch wegen eines mangelnden Interesses seitens der Verbraucher weiterhin nicht so recht in Fahrt und will seine Dienste nun wohl erst einmal auf das Wochenende beschränken.
Dies gilt zumindest für die Städte Berlin und Düsseldorf. Der Dienst sei zukünftig "dann verfügbar, wenn es die meisten Anfragen gibt: am Wochenende", heißt es bei Uber in einer internen Mitteilung, die dem Nachrichtenmagazin Focus (heutige Ausgabe) vorliegt. Dies wäre somit der nächste Schritt der Erfolglosigkeit bei dem Versuch, sich auch in Deutschland zu etablieren.

In mehreren Städten hatten die Gerichte den Betrieb eigentlich schon untersagt, da dieser nicht mit den Regelungen zum Personenverkehr konform ist. Allerdings gab man bei dem Unternehmen nicht auf und versucht nun mit Tricks die Verbote zu umgehen. So wurde der Dienst "Uber Pop" beispielsweise zur Mitfahrgelegenheit umgemodelt.

Das geht vor allem zu Lasten der Fahrer. Diese erhalten im Zuge dessen statt der bisherigen 70 Cent nur noch 35 Cent für jeden gefahrenen Kilometer - womit es angesichts der steigenden Betriebs- und Treibstoffkosten kaum noch lukrativ ist, Personen zu befördern. Das führte bereits dazu, dass kaum noch Fahrer gefunden werden.

Taxifahrer sollen die Rettung sein

Parallel versucht Uber aber auch, sein Standbein zu verbreitern. So will das Unternehmen verstärkt auch professionelle Taxifahrer für sich gewinnen. Wie schon in Hamburg und Berlin wird das Angebot nun auch in Düsseldorf ausgeweitet: Die Taxifahrer können sich bei Uber registrieren und dann bargeldlos über die App abrechnen. Wir wollen damit zusätzliche Mobilitätsalternativen schaffen, erklärte Uber-Deutschland-Manager Fabien Nestmann.

Wesentlich besser läuft es führ das US-Unternehmen hingegen in anderen europäischen Ländern. Die Region Brüssel ändert beispielsweise zum Januar das Beförderungsgesetz und lässt den Fahrdienst somit offiziell zu. Verbot, Taxi, Uber, Mitfahrdienst Verbot, Taxi, Uber, Mitfahrdienst Uber
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden