Toshiba Satellite Radius 11: Neue 360-Grad-Convertibles ab 399 Euro

Notebook, Toshiba, Convertible Bildquelle: Toshiba
Um unter möglichst vielen Weihnachtsbäumen zu landen, setzt Toshiba auf ein neues 11,6-Zoll-Notebook-Mitglied seiner Convertible-Familie. Der Bildschirm des Satellite Radius 11 lässt sich um 360 Grad drehen, wodurch das Gerät in fünf verschiedenen Modi benutzt werden kann.

Zwei fast gleiche Varianten

Toshiba liefert sein neustes Convertible-Hightech-Werkzeug in zwei Varianten aus, die sich zunächst in Sachen Speicher voneinander unterscheiden. Im Gerät mit der Modellnummer L10W-B-102 wurde ein 500 GB Festplattenspeicher verbaut. Unter der Bezeichnung CL10W-B-100 wird das neue Satellite-Notebook mit 32 GB SSD-Speicher angeboten. Kunden erhalten hier außerdem eine 2-Jahres-Lizenz für 100 GB Cloudspeicher.
Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11: Gut zu klappen
Das Hautmerkmal des Satellite Radius 11 ist natürlich sein 11,6-Zoll-Bildschirm, der dank zwei 360-Grad-Scharnieren vollständig umgeklappt werden kann. So bietet das Gerät die schon von anderen Convertibles bekannten Nutzungsoptionen vom klassischen Notebook bis hin zum Tablet-Modus. Wird das Gerät um mehr als 180 Grad aufgeklappt, deaktiviert sich natürlich auch beim Satellite Radius 11 die Tastatur.

Das TFT-Touch-Panel bietet bei einem Seitenverhältnis von 16:9 eine Auflösung von 1366 mal 768 Bildpunkten und soll dank TruBrite-Technologie besonders wenig reflektieren. Ansonsten bieten beide Modelltypen die gleiche Standard-Ausrüstung. Dazu zählen n-WLAN, Bluetooth 4.0, ein SD-Kartenlesegerät, ein USB-2.0- und ein USB-3.0-Anschluss, ein HDMI-Ausgang sowie eine HD-Webcam.

Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11
Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11 Toshiba Satellite Radius 11

Unterschiede beim Antrieb und Preis

Unterschiede zeigen die beiden Satellite-Radius-11-Varianten dann erst wieder beim eingesetzten Prozessor. Im Modell L10W-B-102 darf Intels N3540-Prozessor mit seinen vier 2,16-GHz-Kernen für Leistung sorgen, der auf 4 GB RAM zugreifen kann. Das Satellite Radius 11 CL10W-B-100 wird von der Intel-Celeron-CPU N2840 angetrieben, die mit der selben Taktrate arbeitet, aber nur über zwei Kerne verfügt. Hier verbaut Toshiba außerdem nur 2 GB RAM.

Diese Unterschiede wirken sich natürlich auch auf den Preis aus. Für das Satellite Radius 11 L10W-B-102 müssen Kunden offiziell 499 Euro investieren. Das schwächere Modell mit kleinem SSD-Speicher und Cloud-Lizenz ist für 100 Euro weniger zu haben.
Im WinFuture-Preisvergleich:


Notebook, Toshiba, Convertible, L10W-B-102, CL10W-B-100 Notebook, Toshiba, Convertible, L10W-B-102, CL10W-B-100 Toshiba
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden