Normierungs-Logos können von Smartphone-Gehäusen verschwinden

Iphone, Logos, Rückseite Bildquelle: Kelvinsong (CC BY 3.0)
Elektronische Geräte wie Smartphones werden zukünftig weniger hässliche Logos auf ihren Gehäusen haben müssen. Den Weg dahin öffnet nun ein neues Gesetz in den USA, das mit der Unterzeichnung durch den Präsidenten Barack Obama demnächst in Kraft treten kann.

Logos auf iPhone-RückseiteLogos auf einem iPhone
Der so genannte E-Label Act sorgt dafür, dass die häufig sorgsam ausgearbeiteten Designs von Smartphones, Tablets und anderen Geräte nicht mehr durch die normierten Zeichen von Prüfbehörden und anderen Institutionen verunstaltet werden müssen. Die durch sie repräsentierten Informationen dürfen zukünftig auch in elektronischer Form auf dem Gerät gespeichert werden.

Der republikanische Senator Deb Fischer hatte die neue Regelung in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht. Unterstützt wurde die Initiative natürlich von verschiedenen Lobbygruppen der Industrie, die ein Interesse daran haben, Produkte von störenden Aufdrucken zu befreien. Widerstände gab es letztlich auch nicht: Das Repräsentantenhaus hat den Gesetzesentwurf einfach durchgewunken und auch der Senat stimmte ohne weitere Diskussion für das Papier.

Sofort tritt die neue Regelung aber nicht in Kraft. Die Verbraucher können damit rechnen, dass ab dem Jahr 2016 deutlich weniger Logos in die durchgestylten Gehäuse ihrer Mobiltelefone eingraviert sind. Doch nicht nur die gestiegene Bedeutung des Designs war ein Argument für die Änderung der Gesetzeslage, sondern auch die Entwicklung des Marktes. Denn zunehmend kommen auch sehr kleine elektronische Systeme auf den Markt - wie aktuell beispielsweise immer mehr Smartwatch-Modelle. Bei diesen wird es immer schwieriger, die vorgeschrieben Kennzeichnungen sinnvoll aufzudrucken.

Gänzlich frei von zusätzlichen Logos werden die Geräte allerdings noch nicht daherkommen. Zumindest das CE-Logo wird weiterhin irgendwo angebracht werden müssen. Denn für dieses sind Regelungen in der Europäischen Union verantwortlich und in Brüssel hat man bisher noch keine Änderung der entsprechenden Richtlinien beschlossen. Iphone, Logos, Rückseite Iphone, Logos, Rückseite Kelvinsong (CC BY 3.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden