Nokia will morgen sein erstes neues Verbraucherprodukt vorstellen

Nokia, Nokia Box, Nokia Teaser Bildquelle: Nokia
Der finnische Kommunikationsspezialist Nokia hat sich zwar von seiner Sparte für Handys und Smartphones verabschiedet, will aber wieder Produkte für Endverbraucher anbieten. Schon morgen will das Unternehmen ein erstes solches Produkt anbieten, wie man nun in einem Teaser per Twitter verlauten ließ.
Nokia veröffentlichte über seinen offiziellen Twitter-Account ein Bild, auf dem nicht nur das morgige Datum zu sehen ist, sondern auch noch eine schwarze Box mit dem Firmenlogo. Ob es sich bei dem gezeigten Objekt selbst um ein neues Produkt handelt, oder es lediglich die Verpackung eines neuen Geräts ist, blieb bisher natürlich vollkommen unklar. Nokia "We're up to something"Nokia: Wir haben da etwas in Arbeit... Es dürfte allerdings klar sein, dass Nokia kein neues Smartphone auf den Markt bringt, denn die Vereinbarungen mit Microsoft rund um den Verkauf der Gerätesparte an den Softwarekonzern verbieten es den Finnen, vor dem Jahr 2016 wieder Mobiltelefone unter ihrer eigenen Marke auf den Markt zu bringen. Dies sorgt nun für reichlich Spekulationen um die schwarze Box auf dem Teaser-Foto von Nokia.

Spekulationen um neues Produkt - definitiv kein Smartphone

Unter anderem kommen Streaming- und Privacy-Produkte in Frage, denn einerseits ist Nokia weiterhin in Sachen Netzwerktechnologien aktiv und andererseits findet morgen die Technologiekonferenz Slush in Helsinki, bei der neben allgemeinen IT-Themen auch der Schutz der Privatsphäre weit oben auf der Liste der Themen steht. Die Slush-Konferenz wird von Nokia auch selbst als Ort der Präsentation seines neuen Produkts genannt.

Dort wird Sebastian Nystrom, der bei Nokia für das Produktgeschäft zuständig ist, im Rahmen einer "What's next for Nokia" genannten Session wohl die entsprechenden Ankündigungen machen. Zuvor ließ das Unternehmen bereits verlauten, dass man daran Interesse habe, die Marke "Nokia" an andere Firmen zu lizenzieren, damit diese ihre Produkte unter dem Namen Nokia verkaufen können. Dabei sei aber zu berücksichtigen, dass die Lizenznehmer ihrerseits ebenfalls keine Smartphones mit der Marke "Nokia" anbieten dürfen, so die Manager. Gleichzeitig wurde versichert, dass man darauf achten werde, dass sich auch die Produkte der Lizenznehmer "so anfühlen" werden, wie man es von Nokia-Erzeugnissen kennt. Nokia, Nokia Box, Nokia Teaser Nokia, Nokia Box, Nokia Teaser Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden