Mark Zuckerberg: "Mein Ziel war es nie, Facebook cool zu machen"

Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Bildquelle: Facebook
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich per Video einer öffentlichen Frage/Antwort-Runde gestellt und dabei zahlreiche Einblicke in das Unternehmen gegeben, aber auch so manches Persönliches verraten. Zuck" sprach beispielsweise über seine Darstellung im Film "The Social Network."
Mark Zuckerberg stellt sich intern regelmäßig Q&A-Runden für Mitarbeiter zur Verfügung, nun lud er erstmals die Allgemeinheit zu einer derartigen Fragestunde, die auch per Video übertragen wurde (via The Next Web). Im Publikum waren Facebook-Nutzer und Studenten, Fragen konnten auch im Vorfeld über das Netz eingereicht werden. Und es war eine zweifellos interessante Veranstaltung, vor allem weil es von Zuckerberg auch Persönliches zu erfahren gab.

Das größere Thema war aber erwartungsgemäß das soziale Netzwerk. Auf die Frage, ob Facebook inzwischen nicht seinen Charme verliere und eine "Informations-Overload" biete, meinte Zuckerberg: "Mein Ziel war es nie, Facebook cool zu machen." Vielmehr will er, dass man über das Netzwerk zuverlässig kommunizieren und in Kontakt mit Leuten treten kann. Der Newsfeed soll hingegen immer weiter verbessert werden.

"Verletzender" Film

Ein etwas wunder Punkt ist für den Facebook-Gründer der Film "The Social Network": "Den habe ich irgendwie ausgeblendet. Es war ein interessantes Erlebnis, das angeblich über mein Leben war. Die Realität ist aber, dass das Schreiben von Code und der Aufbau eines Produkts nicht so aufregend sind." Viele Details des Films hätten sich sehr eng an der Wahrheit orientiert, andere wiederum gar nicht, so Zuckerberg, einige "erfundene" Sachen seien "verletzend" gewesen.

Er gab außerdem einige Tipps und Erfahrungen weiter, wie man ein Unternehmen aufbaut und wie man Hürden überwindet: "Man muss sich immer wieder selbst daran erinnern, sich zu konzentrieren und dass es (Schwierigkeiten) einen nicht kümmert. Aber das tut es trotzdem. Ich bin auch nur ein Mensch." Wichtig, so der 30-Jäghrige, sei es, ein Team zu finden, das einem hilft: "Man muss kein Übermensch sein." Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg, Zuckerberg Facebook
Mehr zum Thema: Mark Zuckerberg
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr TIDY-KEY Key Organizer aus Aluminiu
TIDY-KEY Key Organizer aus Aluminiu
Original Amazon-Preis
27,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,75
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,20
Nur bei Amazon erhältlich

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema

Tipp einsenden