Vsenn Modular-Smartphone: Ex-Nokia-Mitarbeiter gründen Startup

Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Bildquelle: Nokia
Vsenn heißt nach Jolla das zweite finnische Mobilfunk-Startup, das von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründet wurde. Bei Vsenn wird eine Sparte wieder auferstehen, die Microsoft in den Ruhestand geschickt hatte: die Android-Smartphones.
Ein ehemaliger Nokia X Entwicklerchef hat sich mit weiteren Enthusiasten zusammengetan, um mit Vsenn sein Android-Know-How in einem Smartphone-Projekt weiterzuentwickeln. Die neue Firma plant zudem noch etwas ganz besonders - ihr erstes Smartphone wird modular aufgebaut sein. Kunden können bei dem Startup eine Grundversion kaufen und bei ihrem Gerät anschließend Akku, Kamera, Arbeitsspeicher und Prozessor nach Bedarf austauschen.
Vsenn Vsenn kündigt das modulare Android-Smartphone bereits an.

März-Release geplant

Die Seite zu dem neuen Projekt ist vor kurzem online gegangen. Viele Informationen gibt es allerdings noch nicht zu den geplanten Smartphones. Was allerdings bereits bekannt ist, ist der enge Zeitplan: schon im kommenden März soll das erste Modell der Finnen marktreif sein.

Dann kann man laut Pocket Lint ein Gerät erwarten, das zwar Ähnlichkeiten zu dem Modul-Smartphone des Google Ara-Projekts aufweist, aber deutlich anders aufgebaut sein wird. Während Google an einem Modul-Stecksystem für eine neue Handygeneration arbeitet, welches die Geräte recht klobig werden lässt, sollen die Vsenn-Phones nur modulare Teile erhalten, die rein theoretisch nicht zu einem dickeren Aufbau führen, nämlich nur vier austauschbare Elemente (siehe oben). Zudem werden die Module nicht per Hot-Swap ausgetauscht, sondern benötigen klassisches Werkzeug und ein wenig Geschick.

Vsenn soll zudem ein Stock-Android vorziehen und gibt vier Jahre Garantie auf Updates für die Geräte. Einer der Grundsätze legt dabei den Fokus auf Sicherheit für die Anwender. Man möchte dabei höchste Ansprüche erfüllen, heißt es. Geplant sei eine Triple-Layer-Encryption, eine eigene sichere Cloud-Anbindung sowie ein VPN-Dienst.

Ein Nokia mit Android hatten wir uns über den Umweg Polen im April diesen Jahres bestellt und einmal genauer angesehen:


Auf der Webseite des neuen Unternehmens selbst gibt es noch nicht viele Informationen. Um auf dem neusten Stand der Dinge zu bleiben, kann man dem Startup bei Twitter folgen.

Erst vor wenigen Tagen waren Gerüchte aufgetaucht, nach denen Nokia selbst eine Rückkehr auf den Mobilfunkmarkt mit einer neuen Serie Android-Smartphones planen soll.

Siehe auch: Zeichen verdichten sich, dass Nokia ein Android-Comeback plant Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Nokia X, Nokia XL, Nokia XL 4G Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Fernseher
Fernseher
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 20,99

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden